Die neuesten Blogbeiträge von sport-rabatt.de http://www.sport-rabatt.de/blog sport-rabatt.de Blog | Gutscheine für Sportartikel, Sportbedarf, Sportklamotten, Sportschuhe oder Sportbekleidung gibt es bei sport-rabatt.de de 2016-05-27 04:16:21 2016-05-27 04:16:21 +0200 sport-rabatt.de http://www.sport-rabatt.de http://www.sport-rabatt.de/css/style_bilder/logo_1328010405.png Handball - eine beliebte Teamsportart in Deutschland http://www.sport-rabatt.de/blog/handball_-_eine_beliebte_teamsportart_in_deutschland_558.html Handball ist nach Fußball einer der beliebtesten Teamsportarten in Deutschland. Wir zählen bereits mehr als 4.500 Vereine mit über 30.000 Manschaften im Frauen und Herrenhandball. Nachdem die Herren die Handball Weltmeisterschaft 2009 gewonnen hatte, stieg die Beliebtheit stark an. Man sprach nicht selten vom "Wintermärchen". Leider verpasste man es, durch die Euphorie und Beliebtheit wichtige Eckpfeiler für einen stätigen Erfolg zu legen. Dennoch zählt man die Herren Bundesliga zu den stärksten der Welt und so hat sich Handball-Angebote zur Aufgabe gemacht, darüber zu berichten. Für Mannschaften, Spieler, Trainer und Fans werden Interviews, Rabatte, Neuigkeiten und Produkteste angeboten. Handball-Angebote.de hat einiges zu bieten - u.a. findet man nützliche und kostenlose Smartphone Apps, Handball Produkttests, Gewinnspiele, historisches zum Handball und Interviews mit Spielern, Trainern und Fans. 2014-06-02 10:04:30 http://www.sport-rabatt.de/blog/handball_-_eine_beliebte_teamsportart_in_deutschland_558.html Sport-alber.com - Rabatte beim Skiverleih http://www.sport-rabatt.de/blog/sport-alber_com_-_rabatte_beim_skiverleih_557.html Die erste Adresse für Skiverleih in Sankt Anton ist eindeutig Sport-alber.com. Sport-alber.com bietet die gesamte Ausrüstung für einen Skiurlaub. Skier, Helm, Schuhe und vieles mehr können im Skiverleih in Sankt Anton gebucht werden. Urlauber, die nur einige wenige Tage im Jahr auf schneeweißen Pisten verbringen, kommen bei Sport-alber.com in den Genuss, die beste und neueste Ausrüstung mieten zu können. Sport-alber.com ist ein zuverlässiger Partner, ein Skiverleih in Sankt Anton, der immer die aktuellsten Modelle anbietet. Die neuesten Trends in Technik und Design können sofort ausprobiert werden. Das Problem mit der eigene Ausrüstung: Sie muss regelmäßig gewartet werden und auch der Transport ins Skigebiet kann zur Tortur werden. Auf Sport-alber.com können Skiliebhaber rund um den Globus, die gerne die Pisten am Arlberg unsicher machen wollen, bequem eine Topausrüstung mieten. Im Skiverleih in Sankt Anton am Arlberg kann man die gemieteten Ski, Helme und Schuhe völlig unkompliziert abgeholt werden. Für Eltern mit Kindern gibt es im Übrigen auf Sport-alber.com echte Top-Angebote. Bei Kindern wird speziell auf Sicherheit Wert gelegt, ein Helm wird gratis zur Verfügung gestellt. Einzigartiges Angebot: Sieben Tage mieten und nur sechs davon bezahlen und ndash; nur bei Sport-alber.com. 2014-03-24 11:56:53 http://www.sport-rabatt.de/blog/sport-alber_com_-_rabatte_beim_skiverleih_557.html Möglichkeiten zur Regeneration nach dem Fitnesstraining http://www.sport-rabatt.de/blog/moeglichkeiten_zur_regeneration_nach_dem_fitnesstraining_555.html Ein anstrengendes Training ist immer wieder gut für den Körper und man kann ihn somit vital und fit halten. Jedoch ist es auch wichtig, dass man seinen Körper nach dem Training eine Pause gönnt und ihn wieder zu Kräften kommen lässt. Dies ist dann eine gute Voraussetzung für die nächsten Trainingseinheiten und diese können von Tag zu Tag gesteigert werden. Es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten der Regeneration und natürlich kann man dabei gut variieren. 2013-12-16 11:19:10 http://www.sport-rabatt.de/blog/moeglichkeiten_zur_regeneration_nach_dem_fitnesstraining_555.html Stilvolle und funktionale Golfbekleidung http://www.sport-rabatt.de/blog/stilvolle_und_funktionale_golfbekleidung_553.html Heutzutage soll Golfbekleidung nicht nur funktional sein, sondern auch noch gut aussehen und ndash; und dieses Thema nehmen die Online-Shops Lacoste, OnlineGolf und MyGolfOutlet sehr ernst. Denn warum sollte man nicht auch bei sportlicher Betätigung stilvoll gekleidet sein? Seit jeher ist Lacoste vor allem eins: Zeitlos. Die schicken Polohemden mit dem niedlichen Krokodil sind in aller Munde und überzeugen mit Qualität und Aussehen und ndash; und genau das tun sie ab jetzt auch in dem Bereich 'Sport'. Lacoste bietet Dir derzeit hochwertige Polohemden für den Sport, funktionale Trainingsanzüge, luftige Sportshorts und Sportpullover. Da ist für jeden etwas dabei - vom Anfänger bis hin zum leidenschaftlichen Golfer. So siehst Du auf dem Golfplatz immer perfekt gekleidet aus. Und kleinen Tipp haben wir noch für Dich: Bei Sale.de erhältst Du Dir Sport Mode von Lacoste reduziert und ndash; so sparst Du den noch den ein oder anderen Euro auf die hochwertigen Produkte! Sollte Dir die Sportbekleidung von Lacoste nicht zusagen, kannst Du auch einfach bei OnlineGolf vorbeischauen. Der Online-Shop bietet Dir eine große Auswahl an Golfkleidung und Golfschuhen zum fairen Preis. Egal, ob Du auf der Suche nach Poloshirts, Shorts, Sonnenbrillen, Sweatshirts, Hosen, Funktionsunterwäsche, Windshirts, Socken oder Caps ist: OnlineGolf bietet Dir alles, was Du für Dein nächstes Golfspiel benötigst. Und dazu haben wir von sport-rabatt.de noch einen tollen Gutschein für Dich: Denn exklusiv sparst Du derzeit nur mit uns satte 5 EUR auf Deine Bestellung bei OnlineGolf. Ab einem Mindestbestellwert von 250 EUR hast Du sogar die Möglichkeit, 25 EUR Rabatt in dem Online-Shop abzusahnen. Besser geht es gar nicht mehr, oder?Neben Lacoste und OnlineGolf muss sich auch MyGolfOulet nicht verstecken. Das große Sortiment an Golfzubehör und Golfbekleidung wird Dich sicher überzeugen. Wenn Du auf der suche nach Pullovern, Shirts, Mocks, Pullundern, Jacken, Westen, Thermobekleidung, Windbekleidung, Regenbekleidung, Hosen, Shorts oder Skorts bist, bist Du in diesem Online-Shop genau richtig! Und auch hier haben wir eine aktuelle Rabattaktion für Dich: Ab einem Mindestbestellwert von 100 EUR sahnst Du mit unserem Gutscheincode satte 10 EUR Rabatt bei MyGolfOutlet ab. Jetzt liegt es an Dir: Welche Golfbekleidung gefällt Dir am besten? 2013-09-03 10:37:08 http://www.sport-rabatt.de/blog/stilvolle_und_funktionale_golfbekleidung_553.html Sport im hohen Alter http://www.sport-rabatt.de/blog/sport_im_hohen_alter_543.html Ob mit Walken, Radfahren oder Schwimmen und ndash; immer mehr Senioren verspüren die Notwendigkeit sich mit einer passenden Sportart fit, jung und aktiv zu halten. Schließlich sind die positiven Effekte, die mit der regelmäßigen sportlichen Aktivität einhergehen, vielfältig und dienlich. Denn Verbesserungen der Koordinationsfähigkeit oder die Stärkung des Herz-, Kreislaufsystems helfen zu mehr Selbstsicherheit in Alltagssituationen, einem besseres Lebensgefühl und einer höheren Lebenserwartung. Folglich wächst mit der Anzahl sportbegeisterter älterer Menschen auch das an Senioren gerichtet Sportangebot, z.B. durch Vereine, Sportstudios aber auch Heimeinrichtungen. Senioren im Fitnessstudio? Wie wichtig vor allem und nützlich das Training mit Gewichten ist, zeigen die Ergebnisse zahlreicher Studien. Denn wer diesbezüglich nichts tut, der verliert im Schnitt zehn Jahre bis zu 15 Prozent seiner Kraft. Das Fitnessstudio als entsprechender Ort für ein Gewichtstraining bietet vor allem auch die Möglichkeit für einen adäquaten Einstieg oder Wiedereinstieg in den Sport dar, denn mit der Beratung eines geschulten Personals lässt sich ein an die Voraussetzungen des Sportlers angepasstes Trainingsprogramm erstellen. Bei der Suche eines geeigneten Studios sollten zwar auch die Standardkriterien wie Preis, Personal, Ausstattung oder Kursangebot beachtet werden, aber für die meisten älteren Menschen spielen das Ambiente des Studios und die soziale Dimension die entscheidende Rolle. So versuchen immer mehr Fitnesscenter eine Trainingsumgebung zu schaffen, in der sich die wachsende Zielgruppe der Senioren wohlfühlen. Sport auch im ganz hohen Alter? Aufgrund der körperlichen Gegebenheiten sind im sehr hohen Alter Sportarten, die den Körper zu stark fordern und belasten, weder empfehlenswert noch ausführbar. Deswegen sollte auch ein Training im sehr hohen Alter primär auf die Verbesserungen motorischer Grundeigenschaften und nicht unbedingt auf die Steigerung der Grenzleistung abzielen. Und um dies zu erreichen eignen sich bestimmte Übungen, die beispielsweise auch immer mehr Seniorenheime in Berlin und Umgebung in ihrem Gestaltungsprogramm für Bewohner anbieten und so diese zu körperlichen Aktivitäten motivieren. Hierzu zählen u. a. Übungen für Balance und Gleichgewicht, für alte Menschen angepasste Tanzformen (Sitztanz, Stehtanz) oder Bewegungsübungen mit Sportgeräten wie Springseilen, Softbällen oder Gymnastikbändern. Neben der Verbesserung oder zumindest Erhaltung der motorischen Fähigkeiten liegt auch hier ein Fokus auf der Stärkung sozialer Kontakte. 2013-02-22 06:53:06 http://www.sport-rabatt.de/blog/sport_im_hohen_alter_543.html Den idealen Trainingspartner finden - auf woosp.me! http://www.sport-rabatt.de/blog/den_idealen_trainingspartner_finden_-_auf_woosp_me__542.html Sie wollen dieses Jahr unbedingt mehr Sport machen, Ihnen fehlt aber jemand der mitzieht oder Sie gegebenenfalls auch mal aufs Neue motiviert? Dann ist woosp.me genau das richtige für Sie. Denn dieses neue Portal ist eine Art interaktives Netzwerk für alle Sportbegeisterten. Nach der Registrierung, welche über Facebook oder E-Mail erfolgen kann, sind Sie sofort in der Lage alle Vorteile von woosp.me zu nutzen. Sportpartner finden in unter fünf Minuten. Denn hier können Mitglieder Events einstellen, die für andere interessant sein könnten und an denen Sie dann teilnehmen können. Das passende Event ist für Sie nicht dabei? Dann fügen Sie es schnell selbst hinzu. Mit ein paar Klicks ist das Event erstellt und andere Sportbegeisterte können sich Ihnen anschließen. Bei der Suche können Sie nach der Entfernung zu Ihrem eigenen Standort vorgehen, finden also leicht Trainingspartner. Wählen Sie aus verschiedensten Sportarten aus von Kampfsport bis Surfen, ist alles dabei. Und wenn Sie lieber alleine trainieren oder Sport machen, ist woosp.me häufig trotzdem für Sie geeignet, da Sie sich hier über Spots informieren können, an denen Sie ihr Hobby ideal ausführen können. Die Extraportion Social LifeAußerdem können Sie Fotos und Videos teilen oder als Fan gemeinsam mit anderen Sportveranstaltungen besuchen. Das Social Life kommt hier also auf keinen Fall zu kurz. Denn nur so können aus Sportpartnern auch langjährige Freunde werden, falls Sie sich beim Sport sympathisch sind, müssen Sie sich also anschließend nicht aus den Augen verlieren. Dafür sorgt auch die Chatfunktion und die Tatsache, dass sich die Mitglieder untereinander Nachrichten schreiben können. So können Sie sich jederzeit austauschen, auch wenn Ihr gewünschter Gesprächspartner derzeit nicht online ist. Für alle Sportarten können Sie zusätzlich ihr eigenes derzeitiges Niveau angeben, vom Fan über Amateur bis hin zum Profi ist hier alles dabei, damit Sie so die geeigneten Sportpartner finden können.Alle diejenigen, die sich jetzt angesprochen fühlen, können sich, natürlich kostenfrei, schnell bei woosp.me anmelden und Gleichgesinnte finden. Denn die Leidenschaft für den Sport verbindet - und das jetzt auch online! Empfehlen Sie Freunden auf Facebook oder per Mail woosp. Diese registrieren sich und wir belohnen Sie mit lässigen Gutscheinen unserer Partnershops. Ob Sie nun 5, 10 oder 50 Freunde einladen, jeder ihrer Freunde, der sich daraufhin erfolgreich bei woosp anmeldet, zählt. Sehen Sie auf Ihrem woosp account immer den aktuellen Stand.Beschenken lassen war noch nie so einfach! 2013-02-13 08:18:40 http://www.sport-rabatt.de/blog/den_idealen_trainingspartner_finden_-_auf_woosp_me__542.html Die richtige Jogging-Bekleidung im Winter http://www.sport-rabatt.de/blog/die_richtige_jogging-bekleidung_im_winter_115.html Die Tage werden immer kürzer, die Sonne lässt sich immer seltener blicken und die Temperaturen sinken langsam. Der Winter kommt in großen Schritten auf uns zu und damit auch die Frage: Welche Bekleidung benötige ich, um im Winter immer noch Joggen zu gehen? Damit Du weißt, welche Kleidungsstücke Du im Winter brauchst, damit Du beim Joggen weder frierst noch zu sehr schwitzt, haben wir in diesem Blog einige Tipps für Dich zusammengestellt. 2012-11-19 00:00:00 http://www.sport-rabatt.de/blog/die_richtige_jogging-bekleidung_im_winter_115.html Sport: Schummeln erlaubt http://www.sport-rabatt.de/blog/sport:_schummeln_erlaubt_487.html Quelle: Women's Health, Ausgabe: 09/2012Jeder kennt es: Man kann sich frühmorgens einfach nicht aufraffen, um in die Joggingklamotten zu springen oder nascht heimlich nach dem Workout. Schlechtes Gewissen? Musst Du nicht haben! Wenn Du Dir ab und an eine kleine Schummelei erlaubst, kann Dein Training nämlich noch effektiver werden. Wann Du ruhigen Gewissens mogeln kannst und wann Du Deinen Sportplan lieber durchziehen solltest, erfährst Du in diesem Blogbeitrag. Bildquellenangabe: Petra Bork / pixelio.de Erlaubter Betrug: Beim Joggen gehenAuf dem Laufband und auch im Wald zeigt ein hoher Puls an, dass es Zeit wird, eine Pause zu machen. Und das heißt für Dich: Tempo runter und ndash; ab und an und ndash; bis Du nur noch gehst. Diese kurze 'Schleicheinlage' hilft Dir beim Regenerieren, sodass Du nach spätestens zwei Minuten im alten Tempo weiter joggen kannst. Auf diese Weise bist Du insgesamt länger unterwegs und verbrennst mehr Kalorien, als wenn Du Dein Training direkt abgebrochen hättest. Gerade bei Höhentrainings oder Hitze können solche Auszeiten sinnvoll sein. Aber trotzdem: Pro 30-Minuten-Lauf sollten nicht mehr als drei ruhige Abschnitte auftreten, denn sonst bleiben die Anpassungseffekte an Ausdauer und Stoffwechsel auf der Strecke. Verbotener Betrug: Das Warm-Up sausen lassenViele sind der Meinung, dass es ausreicht mit dem Rad ins Fitnessstudio zu fahren, um sich anschließend das Warm-Up sparen zu können und ndash; Doch das ist ein Irrglaube! Beim Aufwärmen geht es nämlich unter anderem darum, die gesamten Gelenke zu mobilisieren, die in der folgenden Trainingseinheit beansprucht werden und ndash; und nicht nur Hüfte und Knie! Und selbst beim Spinning ist die Einfahrzeit ein Muss, damit Du Dich mental und koordinativ auf den Kurs einstimmen kannst.Erlaubter Betrug: Länger PausierenZirkeltraining: Eigentlich sollten die Pausen zwischen Deinen Übungen nur 30 bis 60 Sekunden betragen. Wenn jedoch große Muskelgruppen wie Beine oder Rücken an der Reihe waren, darf die Ruhepause aber auch doppelt so lang sein. Dadurch werden auch die weiterführenden Bewegungen sauber ausgeführt und ndash; und das hilft Dir beim Training weiter.Erlaubter Betrug: Frühsport meidenJeder Mensch hat seinen eigenen Rhythmus und ndash; und es ist ungesund dagegen anzugehen. Man sollte erst dann trainieren, wenn man auf dem höchsten Leistungspunkt angelangt ist. Morgenmuffel dürfen irh Workout also ohne schlechtes Gewissen auf später verlegen ... aber nur, wenn sie es im Laufe des Tages nachholen.Erlaubter Betrug: BBP-Kurse meidenDer Bauch-Beine.Po-Kurs langweilt Dich? Dann ist es jetzt Zeit für etwas neues! Wie wäre es also mit einem Kurs, der mehrere Muskeln auf einmal trainiert (Beispiel: Fight Classes)? Dieser kann nämlich viel effektiver sein. Verbotener Betrug: Immer nur laufenFür erfahrene Läufer ist nicht nur der Besuch auf dem Laufband sinnvoll, sondern auchd as Training auf dem Beinstrecker oder der Beinpresse. Denn um den Laufbestaltungen standhalten zu können, müssen Jogger ihre Stützmuskulatur aufbauen.Erlaubter Betrug: Schwung holenWenn es um den Muskelaufbau geht, empfehlen Experten maximal 12 Übungswiederholungen. Und wenn auf 10 sauber ausgeführte Bewegungen zwei folgen, die mit Schwung ausgeführt werden, ist das ab und an auch in Ordnung. Aber bitte achte dabei darauf, dass Du die Gelenke nicht überstreckst. Erlaubter Betrug: Training ohne TrinkenWenn Du vor und nach dem Training zur Trinkflasche greifst, brauchst Du währenddessen keine Flüssigkeit. Dabei ist es ideal rund 30 Minuten vor dem Sport etwa 200 Milliliter zu trinken. Nach dem Training dürfen es mindestens 300 Milliliter sein. Aber: Trinke dabei bitte kein Leitungswasser und ndash; dieses enthält kaum Mineralien. Besser ist ein Wasser mit einem Calcium-Magnesium-Verhätlnis von 2 zu 1. Beim Schwitzen gehen nämlich die beiden Mineralstoffe genau in diesem Verhältnis verloren. Erlaubter Betrug: Kleine Gewichte benutzenDu weißt ja: Das Trainingsgewicht sollte spätestens alle drei Monate gesteigert werden. Und trotzdem: Nachdem Du krank warst oder aus anderen Gründen das Training sausen lassen musstest, ist es ungesund, mit den gleichen Hantelscheiben wie vorher loszulegen. Reduziere also die Kilos beim Wiedereinstieg um 10 bis 20 Prozent und ndash; so kannst Du Überlastungen und Verletzungen vermeiden. Erlaubter Betrug: Das Cool-Down schwänzenViele Toning-Kurse enden mit einer Trainingseinheit für den Bauch. Dabei fährt der Körper automatisch runter und ndash; so ist ein weiteres Cool-Down überflüssig. Und trotzdem gibt es eine Ausnahme von dieser Regel: Nach einer intensiven Ausdauereinheit (Beispiel: Tae Bo) müssen Puls und Atmung erst weider beruhigt werden, bevor Du den Kursraum verlässt und ndash; andernfalls drohen Schwindelanfälle oder Muskelkrämpfe. Erlaubter Betrug: Wenig Zeit habenEs ist okay, wenn Du für den Sport wenig Zeit hast, diese aber effektiv nutzt. Bereits 15 Minuten können beim Kraftworkout genügen. Das sollte dann jedoch mindestens sechsmal in der Woche ausgeführt werden. Dabei solltest Du Dich dann immer auf zwei Muskelgruppen konzentrieren, deren Übungen Du im Wechsel (ohne Pausen) machst. Dabei trainierst Du Montags beispielsweiße Bizeps und Brust, dienstag Rücken und Trizeps und mittwochs Schulter und Beine. Dann hast Du Dir wirklich einen Tag Pause verdient und ndash; bevor es wieder von vorn beginnt. Führe dabei zwei bis dreu Übungen pro Muskel mit drei bis vier Sätzen und agrave; 10 bis 15 Wiederholungen aus.Erlaubter Betrug: Naschen nach dem TrainingNach einer Krafteinheit sind die Muskeln bis zu zwanzigmal mehr durchblutet als vorher. Dieser Effekt kann bis zu acht Stunden anhalten. Damit Dein Köroer besser regenerieren kann, sollten sie Glykogenspeicher in diesem Zeitraum wieder aufgefüllt werden. Natürlich geht das durch gesündere Produkte als durch Schokolade, aber hey: Beim Ab- und Zunehmen kommt es nur auf die Kalorienbilanz an. Wenn Du also beim Sport etwa 550 Kalorien verbrennst, kannst Du eine ganze Tafel Schokolade naschen, ohne dadurch dicker zu werden.Erlaubter Betrug: Daneben greifenDu hast für das Training ausversehen zu leichte Kurzhanteln gewählt? Keine Sorge: Führe Deine Bewegungen einfach in einem hohen Tempo aus und ndash; die Fliehkraft macht die Gewichte schwerer. Bei Bizep-Curls wird vorgeschlagen, die Hanteln so schnell wie möglich nach oben zu reißen. Achte jedoch darauf, dass die Ellenbogen dabei am Körper bleiben und das Gelenk nicht überstreckt wird. Erlaubter Betrug: Sport verschiebenWenn Du schweren Muskelkater hast, ist es in Ordnung den Sport zu verschieben. Der mukuläre Katzenjammer führt zu Fehlhaltungen bei der Ausführung der Übung. Lege also noch einen Tag Pause ein und ndash; ohne schlechtes Gewissen. 2012-08-29 11:04:18 http://www.sport-rabatt.de/blog/sport:_schummeln_erlaubt_487.html Sportliche Rabatte zum Sommerschlussverkauf http://www.sport-rabatt.de/blog/sportliche_rabatte_zum_sommerschlussverkauf_461.html Endlich ist es soweit! Die Sonne scheint (nach gefühlten Monaten mit Regen, Regen, Regen) und der Sommerschlussverkauf steht nun endlich vor der Tür. Um Dir einen kleinen Überblick darüber zu verschaffen, wie viel Geld Du wo sparen kannst, haben wir Dir diesen kleinen Blogbeitrag zusammengestellt. Also: Auf die Plätze! Fertig! Shoppen! 2012-07-23 11:10:38 http://www.sport-rabatt.de/blog/sportliche_rabatte_zum_sommerschlussverkauf_461.html Bauchmuskeln trainieren http://www.sport-rabatt.de/blog/bauchmuskeln_trainieren__455.html Quellen: trainingsworld.com, joggen-online.deDu hast keine Lust jeden Tag ins Fitnessstudio zu rennen, um Deine Bauchmuskeln zu trainieren? Dann bist Du in diesem Blogbeitrag genau richtig und ndash; denn zum Bauchtraining brauchst Du keine Geräte! Ein wenig Ehrgeiz (oder eher viel Ehrgeiz) reicht aus, um zu Hause die Muskeln im Bauch zu trainieren. Das kann sich wirklich sehen lassen. Bildquellenangabe: Benjamin Thorn / pixelio.de Im Krafttraining wird der gerade Bauchmuskel meistens aus den falschen Gründen angesprochen. Okay, der Grundgedanke klingt logisch: Der Bauch ist die Problemzone, er soll verändert werden. Also wird dieser Bereich besonders intensiv bearbeitet. Doch genau da liegt der Fehler, denn unser Körper funktioniert leider nicht so einfach. Das Training der Muskeln hat keinerlei direkten Einfluss auf die umliegenden Fettzellen. Diese müssen langfristig und mit hartem Training bekämpft werden. Dabei ist leider nicht beeinflussbar, welche Fettdepots der Körper zuerst angreift. Für einen wirklich flachen Bauch kannst Du also schon mal hart üben. So, und jetzt das Positive: Selbst wenn das Bauchmuskeltraining aus falschen Motivationsgründen ausgeübt wird, führt es doch zu tollen Ergebnissen. So verhindert oder behebt es beispielsweise Rückenprobleme, die durch eine falsche Haltung im Alltag entstehen. In diesem Blogbeitrag wollen wir Dir Übungen für den geraden Bauchmuskel näher bringen, weil diese dem Menschen am meisten abverlangen. Der klassische CrunchHeute soll es nicht um Situps, sondern um Crunches gehen. Doch wie auch sein naher Verwandter beginnt der klassische Crunch in Bodenlage auf dem Rücken. Während Du auf dem Boden liegst, kannst Du die Beine leicht angewinkelt aufstellen. Um zu verhindern, dass beim Training die Kraft aus Hüfte und Beinen zur Hilfe genommen wird, kannst Du Dir Ferse in den Fußboden drücken oder die Füße so nah wie möglich an den Po heranziehen. Jetzt ziehst Du den Bauchnabel leicht nach innen und baust so eine Grundspannung auf. Anschließend nimmst Du Deine Hände standardmäßig zum Kopf. Jetzt beginnst Du mit der Übung. Rolle den Oberkörper mit Hilfe Deiner Bauchmuskeln beginnend am Kopf langsam auf. Dazu hebst Du den Kopf an, dann die Schulter und Zentimeter für Zentimeter die Wirbelsäule bis nur noch Dein unterer Rücken den Boden berührt. Ziel der Übung ist es, Brustkorb und Becken einander zu nähern. Dabei solltest Du jedoch Deinen Blick zur Decke richtigen und mit dem Kinn nicht die Brust berühren. Presse den Bauch fest zusammen und rolle Dich kontrolliert wieder ab. So viel zum normalen Crunch. Doch natürlich gibt es auch dazu zahlreiche Variationen: Die Beine in der Luft, die Fingerspitzen vor den Oberschenkeln berühren, zwischen den Knien etwas Imaginäres wegdrücken, die Arme langgestreckt hinter den Kopf bringen, die Füße zur Decke strecken und mit den Fingern soweit wie möglich Richtung Zehen ziehen, usw. Doch die Grundlage ist immer dieselbe Bewegung. Der Reverse CrunchDer Reverse Crunch gehört in diesem Jahr zu meinen Standard-Übungen und hat es wirklich in sich. Also: Direkt ausprobieren und ins Training mit einbauen. Die harte Arbeit lohnt sich!Beim Reverse Crunch konzentrierst Du Dich nicht auf das Anheben Deines Oberkörpers, sondern auf das in die Luft bringen des Beckens. Du streckst quasi die Beine in die Luft, als wölltest Du eine Kerze machen und ndash; nur nicht ganz soweit. Übrigens: Frauen haben häufig mehr Probleme mit dieser Übung als Männer, aber trotzdem ist diese Anstrengung alle Schmerzen wert. Diagonaler oder seitlicher CrunchAuch diese Übung sollte in keinem Training fehlen. Beim diagonalen Crunch beanspruchst Du besonders die seitliche Bauchmuskulatur, Für diese Übung gehst Du in die Ausgangsstellung eines normalen Crunchs und legst den linken Fußknöchel auf dein rechtes Knie. Durch Bauchmuskelkraft führst Du nun den rechten Ellenbogem zum linken Knie, während der linke Oberarm auf dem Boden liegen bleibt. Nach einigen Wiederholungen wechselst Du einfach die Seite. 2012-07-17 09:45:49 http://www.sport-rabatt.de/blog/bauchmuskeln_trainieren__455.html Abnehmen? 1 Kilo Fett pro Woche sparen! http://www.sport-rabatt.de/blog/abnehmen_1_kilo_fett_pro_woche_sparen_448.html Quelle: trainingsworld.com10 kg in 4 Wochen, 3 kg in einer Woche und hellip; Alles Versprechen, die Du schon mal gelesen hast, oder? Viele Diäten (vor allem die in bekannten Frauenzeitschriften) versprechen unglaubliche Gewichtsverluste in Rekordzeit. Und dennoch: Gewichtsverlust ist nicht gleich Fettabbau. Bei den meisten Diäten verliert man Wasser und Muskelmasse und ndash; weswegen die Waage hinterher auch weniger anzeigt. Doch was muss man tatsächlich tun, um ein Kilo Fett zu verbrennen? Bildquelle: chocolat01 / pixelio.de Durch einen Blick in die Nährstofftabelle erfahren wir: 1 Gramm Fett hat einen Nährwert von 9,3 Kilokalorien (kcal). Das bedeutet, um ein Kilogramm Fett loszuwerden, müsstest Du rund 9.000 Kalorien einsparen. Da allerdings nicht alle Kalorien bei der Verdauung aufgenommen werden, musst Du nur noch 7.000 Kalorien entsorgen, um ein Kilo Fett loszuwerden. Klingt einfach, aber ist es das auch?Die EnergiebilanzDa es beim Abnehmen auf die Energiebilanz ankommt, müssen wir zunächst Deinen Grundumsatz berechnen. Dieser setzt sich laut der Harris Benedict-Formel wie folgt zusammen:Für Männer:Grundumsatz [kcal/24 h] = 66,47 + 13,7 und times; Körpergewicht [kg] + 5 und times; Körpergröße [cm] - 6,8 und times; Alter [Jahre]Für Frauen:Grundumsatz [kcal/24 h] = 655,1 + 9,6 und times; Körpergewicht [kg] + 1,8 und times; Körpergröße [cm] - 4,7 und times; Alter [Jahre]Demnach hat ein 30-jähriger Mann mit einem Körpergewicht von 80 Kilogramm und einer Größe von 180 cm einen Grundumsatz von ca. 1858,5 kcal. Eine gleichaltige Frau mit einer Körpergröße von 165 cm und einem Gewicht von 67 Kilogramm kommt dabei auf 1545,3 kcal. Zu diesem Wert muss jetzt noch der Arbeitsumsatz addiert werden, um den täglichen Gesamtumsatz zu ermitteln. Der Arbeitsumsatz ist abhängig davon, wie viel man sich täglich in Job und Freizeit bewegt. Dabei kann man mit einem Kalorienrechner den ungefähren Bedarf an Kalorien ermitteln. Als grobe Orientierung ergibt sich für unseren Durchschnittsmann ein Wert von 2.972 kcal und unsere Durchschnittsfrau verbraucht 2.181 kcal. Die Berechnung geht von einer überwiegend sitzenden Tätigkeit und wenig Bewegung aus.Mit genau diesen Werten können wir jetzt arbeiten. Zum Abnehmen benötigt man bekanntlich eine negative Energiebilanz. Also musst Du entweder weniger Essen oder Dich mehr bewegen, um Kalorien einzusparen. Wenn Du also in einer Woche ein Kilo Fett verbrennen willst, musst Du pro Tag genau 1.000 Kilokalorien sparen und ndash; und jetzt wird es knifflig!Vorsicht! Jojo-Effekt!Wenn Du täglich 1.000 kcal weniger isst, als Dein Körper benötigt, droht der bekannte Jojo-Effekt. Der Körper glaubt, ihm drohe eine Hungersnot. Dadurch nutzt der Körper nicht die Fettreserven, um sich fehlende Energie zu holen, sondern fährt einfach den Stoffwechsel runter, um so lebenswichtige Ressourcen (sprich das Fett) zu schützen.Die fehlende Energie besorgt sich der Körper, indem er körpereigene Ressourcen verfeuert. Er verbrennt vor allem Muskeleiweiß. Und das ist der große Nachteil der meisten Diäten. Auf der Waage zeigt sich zwar schnell ein Gewichtsverlust, aber der Körperfettanteil verringert sich nur unwesentlich. Fettverbrennung ankurbelnDa der Körper, wenn er zu wenig Energie zugeführt bekommt, unsere Muskeln abbaut, sinkt auch der Grundumsatz nachhaltig und ndash; denn die Muskeln sind wie Motoren. Ein großer Motor verbraucht mehr Sprit, auch im Leerlauf. Eine Diät macht also aus einem Mittelklassewagen mit 2 Litern Hubraum einen Kleinwagen mit 1,5 Litern Hubraum. Was im Straßenverkehr wünschenswert ist, führt beim Menschen jedoch zu einer Gewichtszunahme. Nach einer Diät beginnt der Körper nämlich damit, die nun überschüssigen Kalorien vermehrt in Fett umzuwandeln. Da kann aus einem bequemen Kleinwagen schon mal ein überbreiter Lastwagen werden.Statt dem Hubraum zu verkleinern, solltest Du also direkt auf einen Sportwagen umsteigen, denn jedes Kilogramm Muskulatur verbrennt zusätzlich 100 kcal am Tag. Wenn Du Deinen Körper nebenbei auch noch regelmäßig bewegst, verbrauchst Du weitere Kalorien. Jetzt musst Du Dich nur noch gesund und ausgewogen ernähren und schon beginnt Dein Körper, Fett zu verbrennen. Denn Sport allein ist auch nicht die perfekte Lösung, um abzunehmen. Wenn Du gelegentlich Sport treibst, Dich aber weiter ungesund ernährst, kommst Du nicht von Deinem aktuellen Gewicht runter. Eine einfache Rechnung für den Sport Joggen verdeutlicht das Problem: Abhängig vom Lauftempo, verbrennt ein Läufer zirka 500 bis 900 kcal pro Stunde. Gehen wir mal davon aus, dass unser Durchschnittsmann etwa 600 kcal pro Stunde verbraucht. Dann müsste er fast 12 Stunden in der Woche laufen, um 7.000 kcal zu verbrennen. Und? Hast Du so viel Zeit und Ausdauer?Optimal zur Fettverbrennung ist also ein kombiniertes Ernährungs- und Bewegungsprogramm, in dem Du einen Teil der Kalorien einsparst und einen anderen durch Sport und Bewegung verbrennst. Kalorien einsparen durch Ernährung: 4.400 kcal in der WocheKalorien einsparen kannst Du direkt beim Frühstück und ndash; mit weniger Zucker im Kaffee! Ein Stück Würfelzucker wiegt 2,5 Gramm, das entspricht bereits 10 kcal. Bei drei Tassen Kaffee am Tag und je einem Stück weniger sparst Du also insgesamt schon 210 kcal in der Woche.Jetzt geht es noch der Milch an den Kragen: Statt der 3,5-prozentigen Milch, trinkst Du einfach fettarme Milch, die nur 1,5 Prozent Fett besitzt. Das spart pro 100 ml 2 Gramm Fett, also 18 kcal. Bei einem Glas Milch pro Tag verzichtest Du über die Woche also auf 252 kcal. Und auch die Limonade wird jetzt verbannt! Eine Dose Cole (0,33 Liter) enthält rund 34 Gramm oder 13,5 Stücke Zucker. Pro Tag sind das 136 kcal und pro Woche 952 kcal. Schon recht viel, oder? Wasser hingegen besitzt gar keine Kalorien. Noch Fragen?Auch die Snacks vorm Fernseher solltest Du bedenken. Eine Tüte Chips besitzt in etwa 800 kcal. Ein wenig Rohkost tut es auch und ndash; es knackt, es schmeckt, es hält satt und es hat weitaus weniger Kalorien! Beim normalen Essen solltest Du auf Frittiertes verzichten. So sind Pellkartoffeln viel besser als die beliebten Pommes Frites. Eine 100 Gramm Portion Fritten bringt es auf 370 kcal, 126 kcal davon entfallen auf Frittierfett. Bei zwei Portionen in der Woche sparst Du so noch mal 250 kcal.Jetzt sehen wir uns mal das Wurstbrot genauer an! 100 Gramm Fleischwurst enthalten 30 Gramm Fett und somit 270 Fettkalorien. Kochschinken hat nur 3 Gramm Fett. Die Kalorienersparnis beläuft sich somit auf 243 kcal in der Woche. Da verzichtet man doch gerne, oder?Jetzt geht es an das wohl liebste Nahrungsmittel der Männer: Bier! Eine Flasche Bier bringt es auf etwa 225 kcal. Weizenbier ist sogar noch kalorienreicher. Wenn Du also nur unter der Woche auf dieses Getränk verzichtest, sparst Du schon 1.125 Kalorien. Und jetzt zum Fleisch! Keine Angst, Du darfst Dir diesen Genuss natürlich gönnen. Doch denk mal darüber nach, ob Du vielleicht nicht Geflügel statt Schwein essen solltest. 200 Gramm Putenbrust oder Hähnchenfleisch ohne Haut haben ca. 160 kcal, 200 Gramm Schweinekotelette bringen es dagegen auf 220 kcal. Bei zwei Fleischmahlzeiten pro Woche (und das ist oft untertrieben!) sparst Du so noch 120 kcal. Kalorien einsparen durch Bewegung: 3.200 kcal in der WocheSport kurbelt die Fettverbrennung an und lässt so die Pfunde schmelzen. Wie wäre es also mit folgenden Tätigkeiten?Eine halbe Stunde Krafttraining verbraucht je nach Ausgangsgewicht rund 270 Kalorien. Bei zwei Trainingseinheiten pro Woche kommst Du so schon auf 540 kcal.45 Minuten Jogging verbrennen geschätzte 450 kcal. Wenn Du das jetzt dreimal pro Woche machst, hast Du schon 1.350 Kalorien gut gemacht. Nun strampelst Du einfach nur noch mit dem Fahrrad auf Arbeit. Pro 20 Minuten langsamen Fahrens kannst Du Dir bereits 160 kcal gut schreiben. Wenn Du das zwei Mal die Woche schaffst, sind das schon 320 kcal. Und noch ein kleiner Hinweis: Der Nachbrenneffekt wird in dieser Rechnung gar nicht berücksichtigt.Kleine Änderungen im Alltag Selbst mit kleinen Veränderungen in Deinem Alltag kannst Du einige Kalorien verbrauchen und ndash; und das fast ohne Aufwand! Treppe statt Fahrstuhl: 15 Minuten Treppensteigen verbrauchen rund 150 kcal. Bei fünf Arbeitstagen und angenommenen 2 Stockwerken, die Du morgens, mittags und abends insgesamt viermal hoch und runter gehst, kannst Du Dir guten Gewissens 150 kcal gut schreiben.Beim Sex verbrennst Du durchschnittlich 160 kcal. Verführ doch also einfach mal Deinen Partner und entdecke die Lust am Fettverbrennen. Wenn Du täglich nur 20 Minuten Spazieren gehst, verbrennst Du ganze 90 Kalorien. Das macht also schon 630 Kalorien pro Woche. Und auch der Hausputz ist jetzt Deine Aufgabe, denn schon 15 Minuten Staubsaugen sichern Dir 70 weitere verbrannte Kalorien. Und? Konnten wir Dir einige Tipps und Tricks zum Abnehmen geben? Wahrscheinlich kannst Du nicht alle unserer Anregungen umsetzen, aber hey: Schon einige Einsparungen führen zu einem kleinen Gewichtsverlust. Probier's aus. Was hast Du zu verlieren? Außer jeder Menge Kilos? ;) 2012-07-09 09:46:53 http://www.sport-rabatt.de/blog/abnehmen_1_kilo_fett_pro_woche_sparen_448.html Der richtige Freizeitsport für den Sommer http://www.sport-rabatt.de/blog/der_richtige_freizeitsport_fuer_den_sommer_447.html Im Sommer sind Outdoor-Sportarten besonders gefragt und können vielseitig betrieben werden. Eine sehr beliebte Outdoor-Sportart für groß und klein ist Tischtennis. Tischtennisplatten kann man günstig erwerben und so die Option schaffen, dem Trendsport auch im eigenen Garten nachzugehen und spielen zu können, wann immer man möchte. Aber auch auf vielen Spielplätzen oder in Parkanlagen befinden sich Tischtennisplatten, die von jedermann öffentlich genutzt werden können. Nicht nur bei Kindern, sondern auch bei vielen Jugendlichen und Erwachsenen erfreut sich dieser Freizeitsport sehr großer Beliebtheit und wird im Sommer viel häufiger gespielt als im Winter. 2012-07-06 13:31:19 http://www.sport-rabatt.de/blog/der_richtige_freizeitsport_fuer_den_sommer_447.html Wichtige Details beim Fahrradkauf für Kinder http://www.sport-rabatt.de/blog/wichtige_details_beim_fahrradkauf_fuer_kinder_433.html Euer Sprößling hat gerade das Laufen gelernt? Dann wird es höchste Zeit mit dem Fahrradkauf. Spaß beiseite, dennoch gilt, je früher die Kleinen das Rad fahren lernen, desto besser. Kinder lernen ungemein schnell und ihre natürliche Beweglichkeit kommt ihnen hierbei sehr zugute. Auch braucht ihr im Laufe der Fahrrad-Karriere Eurer Kinder mehrere Bikes, die dem Alter und dem Anspruch der zukünftigen Biker entgegenkommen. 2012-06-29 08:45:13 http://www.sport-rabatt.de/blog/wichtige_details_beim_fahrradkauf_fuer_kinder_433.html DFB-Elf zieht ins Viertelfinale ein http://www.sport-rabatt.de/blog/dfb-elf_zieht_ins_viertelfinale_ein_410.html Quelle: www.gmx.net Deutschland hat gehofft, gebangt, gezittert und ndash; und es ist geglückt! Die deutsche Nationalelf ist in das Viertelfinale der Fußballeuropameisterschaft 2012 eingezogen. Am 22. Juni spielen unsere Jungs gegen Griechenland und ndash; doch bevor es soweit ist, wollen wir uns natürlich das gestrige Spiel mal genauer ansehen. Bildquellenangabe: Gerd Altmann / pixelio.de 'Das Spiel stand auf des Messers Schneide, aber der [Anm. d.R.: Lars Bender] macht das Tor mit einer Seelenruhe" urteilte der Bundestrainer Joachim Löw nach dem Spiel gegen Dänemark. Nach der Führung durch Lukas Podolski (der übrigens sein 100. Länderspiel absolvierte) in der 19. Minute legte jedoch Michael Krohn-Dehli in der 24. Minute direkt zum 1:1-Ausgleich nach. Doch obwohl das DFB-Team über weite Strecken nicht zu der Effizienz der ersten Turnierspiele fand, gewann die deutsche Mannschaft gegen Dänemark mit einem verdienten 2:1 und zieht nun als Gruppensieger der 'Todesgruppe' B in das Viertelfinale ein. Mit neun Punkten qualifizierten sich Philipp Lahm und Co. noch vor Portugal für die K.O.-Runde der EURO 2012.Nach dem Spiel war Philipp Lahm zufrieden, dass das erste Turnierziel endlich erreicht ist: ' Die Mannschaft hat sich das erarbeitet. Wir wollen bis zum Ende im Spiel bleiben, aber das ist kein Selbstläufer.' Löw konterte: 'Gegen die Griechen wird es ein ganz anderes Spiel sein. Da müssen wir in der Offensive noch einen Tick besser sein.' Und das schaffen unsere Jungs doch, oder? Selbst in diesem Spiel hatte die deutsche Mannschaft eine Halbzeit lang ihren Gegner fest im Griff und ndash; und trotzdem schlug sie aus ihrer Dominanz einfach zu wenig Kapital. Bei aller Spielfreude ließen Mario Gomez und Co. beim dritten EM-Gastspiel in der Ukraine die nötige Kaltschnäuzigkeit im Abschluss vermissen.Doch Gutes hatte das Spiel auch: Verbessert präsentierte sich Lukas Podolski, der nun endlich zu seiner eigentlichen Turnierform fand. Der Ex-Kölner krönte seine Leistung mit dem 44. Treffer im DFB-Trikot. Damit überholte der 27-Jährige in der Bestenliste Uwe Seeler und kletterte auf Platz sieben. Zuvor war Podolski in der Nationalmannschaft 579 Minuten lang ohne Torerfolg geblieben.Lars Bender, der anstelle des gelb-gesperrten Jerome Boateng auf der für ihn ungewohnten rechten Seite verteidigte, erledigte seine Aufgabe mehr als zufriedenstellend. Der zum ersten Mal in der Startelf aufgebotene Leverkusener löste seine Abwehraufgabe ordentlich und sorgte schließlich für die Erlösung, denn er schoss das zweite Tor für die Deutschen in der 80. Minute! Und jetzt kommen wir endlich zu einer kleinen Spielzusammenfassung:Bei deutlich angenehmeren Temperaturen als vier Tage zuvor in Charkow begann die deutsche Mannschaft das dritte EM-Spiel entschlossen und zielstrebig. Bereits in der 6. Minute schien das 1:0 fällig, doch Thomas Müller brachte den Ball nach Podolskis Maßflanke aus fünf Metern Entfernung nicht am dänischen Torwart Stephan Andersen vorbei. Insgesamt wirkte Müller, der WM-Torschützenkönig von 2010, auf dem rechten Flügel spritziger als in den beiden ersten Partien. Es ist also kein Wunder, dass er auch am deutschen Führungstor mit seiner Hereingabe maßgeblich beteiligt war. In der Mitte legte Gomez den Ball ab auf Podolski, der mit seinem schwächeren rechten Fuß zum viel umjubelten 1:0 schoss.Und trotzdem wehrte die Freude nicht lange! Nur fünf Minuten später gelang es den Dänen, gegen eine im entscheidenden Moment zaudernde Abwehr den 1:1-Ausgleichstreffer zu erzielen. Nicklas Bendtner gewann das Kopfballduell gegen Schweinsteiger und Krohn-Dehli verlängerte den Ball ebenfalls per Kopf ins deutsche Tor. Das Gegentor wie aus dem Nichts brachte die DFB-Elf kurzzeitig etwas aus dem Tritt, dann zogen die Löw-Schützlinge die Zügel wieder an. Doch die abermalige Führung wollte bis zur Pause nicht mehr gelingen, weil der letzte Kick im Abschluss fehlte.Die zweite Spielhälfte begann dann mit einer Schrecksekunde für die DFB-Elf, als Jakob Poulsen in der 51. Minute plötzlich freie Schussbahn hatte und aus 16 Metern den Außenpfosten des deutschen Tores traf und vorbeischoss. Unsere Jungs hatten sichtlich Probleme, den Spielfaden der ersten 45 Minuten wieder aufzunehmen. Zusätzlich machte sich in den Köpfen der Spieler offenbar das Bewusstsein breit, dass ein weiteres Gegentor das Turnier-Aus bedeuten könnte. Mit Andre Schürrle für Podolski versuchte Löw das nach Wiederbeginn zu statische Angriffsspiel seiner Elf neu zu beleben. Der Leverkusener führte sich mit einem schnellen Antritt und Torschuss in der 67. Minute gleich gut ein, doch erst Bender erlöste die deutsche Mannschaft und führte sie so ins Viertelfinale. Wie es mit der deutschen Nationalmannschaft nun weiter geht, erfahren wir am 22. Juni, denn da spielen unsere Jungs 20.45 Uhr in Danzig gegen Griechenland. Wir drücken Neuer und Co. auf jeden Fall die Daumen und freuen uns bereits auf ein weiteres spannendes Spiel in diesem Turnier. 2012-06-18 08:44:16 http://www.sport-rabatt.de/blog/dfb-elf_zieht_ins_viertelfinale_ein_410.html Die Fußballeuropameisterschaft 2012 http://www.sport-rabatt.de/blog/die_fussballeuropameisterschaft_2012_385.html Es ist soweit! Heute startet nun endlich die Fußballeuropameisterschaft 2012. Wir hier von sport-rabatt.de sind schon ganz aufgeregt und haben sogar ein kleines Wettspiel gestartet – wollen wir doch mal sehen, wer sich mit diesem Ballsport am besten auskennt! Da ihr sicher genau so gespannt seid wie wir, haben wir uns gedacht, wir schreiben noch einen Blogbeitrag, um euch alle Informationen zur EM 2012 zu geben, damit ihr auf Garantie kein Spiel der deutschen Nationalelf verpasst. Foto: Peter Hebgen / pixelio.de Mit dem Motto 'Creating History Together' (zu deutsch etwa: Gemeinsam Geschichte schreiben) findet die Männer-Europameisterschaft im Fußball vom 08. Juni bis 01. Juli in Polen und der Ukraine statt. Das ist nun das dritte Mal in der Geschichte des Fußballs, dass eine EM in zwei Ländern ausgetragen wird. Dabei sind acht Spielstätten vorgesehen, davon je vier in Polen und in der Ukraine. In Polen wird in den Städten Warschau, Posen, Danzig und Breslau gespielt, in der Ukraine werden die Spiele in Kiew, Donezk, Dnjepropetrowsk und Lemberg ausgetragen. Das Finale findet letztendlich in Kiew statt. Beim Spielen treten 16 Nationalmannschaften gegeneinander an, wobei 31 Turniere ausgetragen werden. Die Qualifikation zur EM begann im August 2010 und endete im November 2011. Während die Gastgeber Polen und Ukraine als Gastgeber direkt qualifiziert sind, hatten noch 14 andere Mannschaften die Möglichkeit, einen der Startplätze zur EURO 2012 zu sichern. Diese stellen wir Dir jetzt samt der Gruppen vor, in denen sie in die EM starten werden. Gruppe A Polen, Griechenland, Russland, Tschechien Gruppe B Niederlande, Dänemark, Deutschland, Portugal Gruppe C Spanien, Italien, Irland, Kroatien Gruppe D Ukraine, Schweden, Frankreich, England Und jetzt kommt das Interessanteste: Die Spieldaten für Deutschland! Gleich einen Tag nach dem Eröffnungsspiel am 08. Juni 2012 um 18 Uhr zwischen Polen und Griechenland geht es für unsere Jungs rund! Am 09. Juni 2012 spielt Deutschland gegen Portugal – und zwar 20.45 Uhr in Lemberg. Weiter gehts dann am 13. Juni 2012 um 20.45 Uhr in Charkiw gegen die Niederlande (wohl das Spiel, dem wir alle am meisten entgegen fiebern!) und das letzte Spiel der Gruppenphase findet für die Deutschen dann am 17. Juni 2012 statt. Gegen Dänemark spielt Deutschland 20.45 Uhr in Lermberg. Im Viertelfinale könnte Deutschland schließlich am 21. Juni 2012 in Warschau gegen den ersten Sieger der Gruppe A oder am 22. Juni 2012 in Danzig gegen den zweiten Sieger der Gruppe A antreten – vorausgesetzt unsere Jungs schaffen es soweit! Die Halbfinalspiele finden dann am 27. und 28. Juni statt – und auf das Finale blickt Europa gespannt am 01. Juli 2012. Solltest Du noch etwas über die Europameisterschaft wissen wollen – wie beispielsweise die Spieltermine der anderen Mannschaften – solltest Du einfach mal bei fussball-em-info vorbeischauen. Die Seite bietet Dir eine tolle Übersicht über die gesamte EM. Dein Team von sport-rabatt.de wünscht Dir viel Spaß bei der Fußballeuropameisterschaft 2012 der Herren und drückt der deutschen Nationalelf die Daumen! Und nun noch schnell einen kleinen Spar-Tipps für Deine Fußball-EM 2012 2012-06-08 08:31:24 http://www.sport-rabatt.de/blog/die_fussballeuropameisterschaft_2012_385.html Fitness für Anfänger VIII – Erholung und Regeneration http://www.sport-rabatt.de/blog/fitness_fuer_anfaenger_viii_–_erholung_und_regeneration_378.html Der pefekte Tagesablauf eines Leistungssportlers ist ganz einfach aufgebaut: Trainieren, Essen, Schlafen. Mehr braucht ein ambitionierter Sportler nicht. Doch dabei kommen leider Erholung und Regeneration oft zu kurz. Genau deshalb geben wir Dir in unserem letzten Beitrag zu unserer Blogreihe 'Fitness für Anfänger' einige Tipps zum optimalen ausruhen. Selbst erfahrene Sportler muss man immer wieder daran erinnern: Muskeln wachsen in Ruhe und nicht beim Training! Da wir in unserer heutigen Welt aufgrund des meist hektischen Lebensstils kaum noch Raum für Mittagsschlaf oder eine lange, ruhige Nacht haben, musst Du lernen, Deine Erholungszeit optimal zu nutzen und auch Deine Schlafqualität zu maximieren. SchlafWenn es um die Regeneration nach körperlicher Belastung geht, ist ausreichender und erholsamer Schlaf das Wichtigste. Versuche also immer acht Stunden pro Nacht zu schlafen und Dir einen geregelten Rhythmus zuzulegen. Wenn Dein Beruf es zulässt, solltest Du also jeden Abend zur gleichen Zeit ins Bett gehen. Wenn Du die Möglichkeit hast, Dich mittags oder nach Training eine halbe Stunde ausruhen, solltest Du das auch guten Gewissens nutzen. Wenn Deine Lebensumstände eine derart ausgedehnte Schlafoption nicht ermöglichen, mach das Beste aus er Dir zur Verfügung stehenden Zeit. Es gibt eine Menge Mittel und Wege, die Schlafqualität zu verbessern. Sorge dafür, dass Dein Bett an einem ruhigen Ort steht und dort eine gemütliche Atmosphäre herrscht. An Deiner Matratze solltest Du übrigens nicht sparen. Hole lieber etwas hochwertiges und gib etwas mehr Geld aus. Deinen Schlaf wird es nützen.Wenn Du auf der Suche nach günstigen Matratzen einfach nicht fündig wirst, kannst Du auch mal auf unserem Partnerportal Couponster.de vorbeischauen. Dort entdeckst Du sicher einen Gutschein für Deine neue Matratze. Damit wird Dein Einkauf richtig preiswert!Passive RegenerationDie passive Regeneration dient der mentalen Entspannung, fördert die Durchblutung und löst Verpannungen. Im folgenden Teil haben wir Dir einige Beispiele dafür zusammengestellt. Entscheide selbst, was für Dich am besten ist. Solarium/SonneEgal ob die Sonne im Sommer oder die künstliche Beleuchtung aus der Bank im Winter: Licht macht nicht nur glücklich, sondern fördert auch das wichtige Vitamin D, das unser Körper dringend braucht. Achte allerdings je nach Hauttyp auf den entsprechenden Schutz! Nicht die Tiefe der Bräune und erst recht nicht die Intensität des Sonnenbrands sind ausschlaggebend für eine angenehme Entspannung.SaunaDie Wärme der Sauna entspannt strapazierte Muskeln und fördert die Durchblutung. Selbst die Wechselwirkung mit kalten Duschen oder dem Kneipp-Becken ist empfehlenswert. Als Neuling solltest Du jedoch auf die Reaktion Deines Körpers achten und nur Sauna-Gänge von 15 Minuten bevorzugen. Denke bitte auch daran, genug Flüssigkeit zu Dir zu nehmen, um den Körper die ausgeschwitzten Mineralstoffe zurückzugeben. EntmüdungsbadNatürlich gibt es viele Arten zu baden. Doch Abwechselnde heiße und kalte Bäder fördern besonders die Durchblutung und sind sehr belebend. Lange Schaum- oder Duftbäder können hingegen hervorragend entspannen und die Schlafphase einleiten. Achte bei langen Bädern jedoch darauf, die Temperatur nicht zu hoch einzustellen, denn dies kann zu Kreislaufbeschwerden führen. MassageEine fachmännisch ausgeführte Massage löst Verspannungen der Muskulatur oder Verklebungen im Bindegewebe. Ausgebildete Masseure können sogar Triggerpunkte (lokal begrenzte Verhärtungen in der Skelettmuskulatur) gezielt behandeln. Gönn Dir also ruhig hin und wieder diesen Luxus. Aktive RegenerationDie aktive Regeneration, die auch Regenerationstraining genannt wird, besteht aus leichten Bewegungen und Übungsformen, die nicht zusätzlich belasten. Sie lockern die Muskulatur und bringen Körper und Geist in Einklang.Gesundes EssenAn einer schnellen Regeneration hat die richtige Ernährung und eventuelle Nahrungsergänzung einen großen Anteil. Eiweißreich, voller Vitamine und mit genügend Ballaststoffen, Spurenelementen sowie Mineralien sollte sie sein. Doch auch auf gesunde Fette und gute Kohlenhydrate zum Wiederuaffüllen der körpereigenen Kraftspreicher solltest Du achten.Leichtes DehnenObwohl Dehnen als Mittel der Erholung umstritten ist, schwören immer noch viele Sportler sowie Trainer darauf. Dazu können wir von sport-rabatt.de nur sagen: Wenn es Dir gut tut, dann nutze es.EntspannungstrainingEntspannungstraining gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Progressive Muskelentspannung (PMR) und andere Entspannungstechnicken bieten Dir ebenso wie autogenes Training weitere Möglichkeiten zur aktiven Erholung. Diese Übungen werden Dir helfen, Deinen Körper bewusst wahrzunehmen und gezielte Körperpartien mit der Entspannung anzusteuern. Solche Erfahrungen lassen sich anschließend auch im eigentlichen Training nutzen. Tai-chi, Yoga und QiGongDie besten Beispiele, warum traditionelle chinesische Kampfkunst- und Übungsformen ein sehr geeignetes Mittel der Entspannung und Erholung darstellen sind die fließenden Bewegungen, die fokussierte Atmung und die starke Konzentration. Achte dabei jedoch darauf, dass Du Dir eine ruhige Stilrichtung auswählst, die nicht zusätzlich belastet. Damit endet unsere Blogreihe 'Fitness für Anfänger'. Wir hoffen, Du hattest damit viel Freude und und bist nun motiviert genug um Ball zu bleiben! Viel Glück und eine Menge Spaß wünscht Dir Dein Team von sport-rabatt.de. 2012-06-04 09:24:23 http://www.sport-rabatt.de/blog/fitness_fuer_anfaenger_viii_–_erholung_und_regeneration_378.html Fitness für Anfänger VII: Den inneren Schweinehund überwinden http://www.sport-rabatt.de/blog/fitness_fuer_anfaenger_vii:_den_inneren_schweinehund_ueberwinden_376.html Es ist ganz logisch: Regelmäßig Sport treiben ist gesund und bringt Spaß. Und trotzdem kostet es den meisten Überwindung. Woran das genau liegt und wie Du gegen den inneren Schweinehund ankämpfen kannst, erfährst Du in diesem Blogbeitrag zu unserer Reihe 'Fitness für Anfänger'. Zu erst stellt sich natürlich die Frage: Warum gibt es eigentlich diesen inneren Schweinehund, der uns dazu bringt, Sachen zu tun, die wir eigentlich gar nicht wollen? Wie oft hast Du Dich schon mit einer Tüte Chips auf der Couch gefunden, als Du eigentlich Sport treiben wolltest? Die Existenz des inneren Schweinehunds können wir auf eine Eigenschaft zurückführen: Der Mensch suchz sich häufig den bequemeren (und folglich einfacheren) Weg. Da es anstrengender ist, zum Sport zu gehen, als daheim auf dem Sofa zu liegen, geraten wir in einen Konflikt. Der berühmte innere Schweinehund drückt daher aus, was für eine körperliche und geistige Anstrengung es sein kann, sich selbst zu überwinden. Doch es gibt eine Menge Tricks, wie man sich selbst in solchen Situationen ablenken und selbst motivieren kann und ndash; und genau diese wollen wir Dir im folgenden Teil unseres Blogbeitrags vorstellen.1. Erreichbare Ziele setzenBevor Du überhaupt mit dem Sport beginnst, solltest Du Dir ein Ziel setzen, das realistisch ist. Sätze al und aacute; 'Ich will in 3 Wochen 10 kg Fett abnehmen und 20 kg Muskelmasse aufbauen' helfen Dir da wirklich gar nicht weiter. Je einfacher ein Ziel ist (beispielsweise 2kg in einem Monat abnehmen), umso schneller stellen sich Erfolge ein und umso länger bleibt auch die Motivation erhalten. So kannst Du Dich in kleinen Schritten von einem Ziel zum nächsten hangeln und wirst nicht mutlos. Eine Dreiteilung der Ziele in kurzfristig, mittelfristig und langfristig kann dabei auch helfen.2. Ziel mit positiven Gedanken vor Augen haltenNach dem anfänglichen Elan lässt die Motivation oft schnell wieder nach. Du merkst plötzlich, dass man zum Erreichen des Ziels einiges an Aufwand investieren musst und die Erfolge stellen sich nur langsam ein. Doch nichts motiviert mehr, als sich das Endziel mit seinen Vorteilen immer wieder vor Augen zu führen. Mit einem fitten Körper siehst Du beispielsweise viel besser aus. Auch körperliche Arbeiten fallen Dir leichter und Du hast weniger Beschwerden (wie zum Beispiel Rückenschmerzen) im alltäglichen Leben. Auch soziale Motivation kann helfen: Wenn Du abnimmst, wirst Du nicht mehr angestarrt, weil Du zu dick bist, sondern weil Du einen tollen Körper hast. Wenn Du Dir ein Ziel setzt, tust Du das, weil Du Dir damit eine Verbesserung erhoffst. Und diese solltest Du Dir immer und immer wieder ins Gedächtnis rufen. 3. Für Erfolg belohnenWie überwindet man den inneren Schweinehund schon besser als mit kleinen Belohnungen? Du kennst es vom Hund: Bestimmte Verhaltensweisen werden eher wiederholt, wenn es dafür eine Belohnung gibt und ndash; und genau so kannst Du auch Dich selbst motivieren. Mit angemessenen Prämien bleibst Du beim Ball und weißt genau wofür Du arbeitest. Wie wäre es also, wenn Du Dir das T-Shirt holst, was Du schon lange haben wolltest, Dir aber zu klein ist? Auch neue Musik, die Dich beim Training unterstützt kannst Du Dir gern gönnen. Übrigens: Es muss noch nicht mal etwas Materielles sein! Wie wär's, wenn Du Dich mit ausschlafen oder einem schönen Ausflug belohnst? So sagt man dem Schweinehund den Kampf an! Trotzdem: Abnehmwillige sollten an dieser Stelle genau aufpassen! Wenn Du kleine Abnehm-Erfolge mit Leckereien belohnst, machst Du Dir womöglich alles wieder kaputt. 4. Mitstreiter suchenAnstrengende Tätigkeiten werden allein schnell langweilig. Deshalb ist es immer gut, wenn Du jemanden hast, mit dem Du gemeinsam etwas machen kannst. So könnt ihr euch gegenseitig motivieren und euch über eure Fortschritte unterhalten. Auch kleine Wetten können dabei durchaus anspornen. Du findest keinen oder nicht den richtigen Partner? Dann solltest Du Dir eine Alternative dazu suchen. Sport ist beispielsweise leichter, wenn man Musik dabei hört. Trotzdem solltest Du dabei genau darauf achten, was gerade läuft und ndash; denn lahme oder deprimierende Musik helfen Dir beim Sport sicher nicht weiter. Übrigens: Auch die Anmeldung in einem Sportverein wird Dich motivieren, regelmäßig zum Sport zu gehen und ndash; denn man will sein Team ja nicht hängen lassen! 5. Erinnerungen vorbereitenWenn Du sowie viel beschäftigt bist oder Dich mit angenehmeren Dingen auseinander setzt als dem eigentlich Ziel, fängst Du schnell an, es zu vergessen und zu verschieben. Für diesen Fall solltest Du auf Dein schlechtes Gewissen setzen und so viele und aufdringliche Erinnerungen hinterlassen wie möglich. Dazu gehören beispielsweise machen, etwa Klebezettel am Arbeitsplatz, Popups auf dem PC und so weiter. Auch Warnungen sind ein guter Angriff auf das Gewissen: Zum Abnehmen kann ein Foto von Dir selbst am Kühlschrank helfen. 6. Unterschiedliche Strategien ausprobierenWenn sich trotz vieler und ernsthafter Versuche einfach kein Erfolg beim Sport einstellen will, darfst Du nicht gleich aufgeben. Vielleicht hast Du einfach die falsche Sportart gewählt, um Dein Ziel zu erreichen? Du kannst ruhig verschiedene Wege ausprobieren, um Dein Ziel zu erreichen, irgendwann wirst Du schon Deinen Erfolg verbuchen. Joggen hilft Dir kaum weiter und Du hast keine Lust auf die Quälerei dabei? Dann versuch es doch einfach mal mit Schwimmen oder Radfahren! 7. Es gibt keine Ausreden Oft neigen Menschen dazu, bei der kleinsten Veränderung der Umstände eine Ausnahme von dem ursprünglichen Trainingsplan zu machen und ndash; der innere Schweinehund lässt grüßen! 'Es regnet, ich will nicht Laufen gehen!', 'Katleen kann heute nicht zum Training kommen und alleine macht das einfach keinen Spaß!' Kennst Du diese Sätze von Dir? Na dann, kannst Du sie jetzt direkt aus Deinem Repertoire streichen. Die Gefahr ist dabei einfach zu groß, dass Du Dich von einem kleinen Ausfall völlig aus dem Konzept bringen lässt. Übrigens: Wenn Du aus irgendeinem Grund wirklich mal nicht Deine gewohnten Sport nachgehen kannst, dann such Dir eine Alternative. Schnell kann man zu Hause ein paar Situps machen oder mit ein wenig Tanzen seinen Kalorienverbrauch ankurbeln. So darfst Du bei Hagel auch einmal das Joggen ausfallen lassen. Also? Worauf wartest Du noch? Entdecke jetzt Deine Motivation (wieder) und lass Dich von Deinen Zielen leiten. Der innere Schweinehund ist ein furchtbar hartnäckiges Biest, das nur schwer zu zähmen ist. Aber wenn Du es erst einmal geschafft hast, wird es Dir immer leichter fallen, dabei zu bleiben, denn irgendwann gehört es einfach zum Alltag dazu. 2012-06-01 08:59:49 http://www.sport-rabatt.de/blog/fitness_fuer_anfaenger_vii:_den_inneren_schweinehund_ueberwinden_376.html Fitness für Anfänger VI – Bekleidung und Equipment http://www.sport-rabatt.de/blog/fitness_fuer_anfaenger_vi_–_bekleidung_und_equipment_367.html Was soll ich nur anziehen? Diese Frage stellt sich fast jede Frau morgens vor dem Kleiderschrank. Doch auch der angehende Fitness-Fan quält sich täglich mit den Möglichkeiten an modischen Accessoires und nützlichen Trainingshilfen. Die moderne Sportwelt bietet ambitionierten Sportlern eine riesige Auswahl an Kleidung, Hilfsmitteln und kleinen Gadgets an, die Anfänger kaum in absolut Notwendiges und nutzlosen Schnickschnack unterscheiden können. Deshalb bieten wir Dir hier eine kleine Auflistung der Produkte, die Du für den Beginn Deines Trainings wirklich benötigst.OberteilIn den meisten Fitnessstudios sind Unterhemden oder Muscle-Shirts nicht gern gesehen. Dies kannst Du jedoch der jeweiligen Hausordnung entnehmen. Wenn das Studio Deiner Wahl klimatisiert ist und Du empfindlich auf Luftzüge reagierst, solltest Du am besten auch eine Trainingsjacke oder einen Pullover zum Training nehmen. Bei Ausdauersportarten (wie beispielsweise Laufen), ist es ratsam, darauf zu achten, kein zu raues Oberteil anzuziehen, denn dieses kann leicht an den Brustwarzen reiben. Falls Du jedoch nur raue T-Shirts zur Hand hast, solltest Du die empfindlichen Stellen einfach abkleben. Natürlich kannst Du bei Deinem Training auch auf Funktionskleidung zurückgreifen. Diese ist besonders schweißdurchlässig, aber nicht unbedingt notwendig für ein ordentliches Training. Noch ein kleiner Hinweis: Ein Fitnessstudio ist kein Laufsteg. Natürlich ist es kein Problem, wenn Du beim Training auf Dein Aussehen achtest, aber mit Dolce und Gabbana musst Du wirklich nicht auftreten. HoseOb Du für Dein Training eine kurze oder lange Hose wählst, ist vor allem von Deinen Übungen abhängig. Zum Laufen oder bei vielen Beinübungen können zu lange Beinkleider hinderlich sein. Beim Kreuzheben dagegen kann die lange Hose vor Schürfwunden an Schienbeinen und Oberschenkeln schützen. Ansonsten kannst Du Form, Design und Farbe Deiner Kleidung ganz so tragen, wie es Dir beliebt. Wähle also eine Hose, in der Du Dich wohlfühlst und in der Du Dich gut bewegen kannst. SchuheBei der Wahl der Bekleidung sind vielleicht Schuhe die wichtigste Entscheidung. Angehende Läufer sollten sich auf jeden Fall von einem Experten beraten lassen und ordentliche Laufschuhe wählen. Dabei bieten sich vor allem leichte Schuhe mit flexibler Sohle an. Kraftsportler wählen in Sachen Schuhe meistens zwischen sehr flachen Sohlen für besonders guten und authentischen Stand oder höheren Basketballschuhe, die das Sprunggelenk schützen.Aber denk dran: Deine Schuhe sollten grundsätzlich immer sauber sein und eine nicht-abfärbende Sohle besitzen. Doch bei regelmäßigem Gebrauch wird auch der beste Schuh dreckig. Säubere also seine Sohle oder wasch ihn gut verpackt in einem Kissenbezug in der Waschmaschine. Spezielle Treter mit integriertem Schrittzähler helfen vielleicht der Motivation, bringen aber keinen Trainingsvorteil. Ebenso kannst Du auf Fitnessschuhe mit dickem rundem Absatz, die straffere Beine und einen runderen Po versprechen, verzichten.HandschuheWenn Du beim Training Deinen Schwerpunkt auf Kraft- und Gewichtstraining legst, können Handschuhe sehr sinnvoll sein. Falls die Hände schwitzen, verhindern sie ein Abrutschen. Außerdem schützt Du Dich so selbst vor Schwielen und rauen Hautabschürfungen. Und diesmal gilt Qualität vor günstigen Produkten: Investiere lieber 5 EUR mehr (die Du mit unseren Gutscheinen ganz leicht wieder einsparen kannst!) und sichere Dir damit besser verarbeitete Nähte, die nicht nach wenigen Tagen reißen. Doch denk dran: Die Handschuhe müssen regelmäßig gewaschen oder ausgewechselt werden, denn auch sie beginnen unangenehm nach Schweiß zu riechen. Auf spezielle Handschuhe mit Handgelenkbandage solltest Du zu Beginn jedoch verzichten. So gibst Du Deinen Unterarmmuskeln die Möglichkeit, sich zu entwickeln und so selbst Dein Handgelenk zu stützen. Handtuch/TrinkflascheDie wohl wichtigsten Utensilien für Deinen Besuch im Fitnessstudio sind Handtuch und Trinkflasche. Das Handtuch schützt Deine Geräte vor Schweiß und dient als Unterlage. Dabei sollte es groß genug sein, um Sitzfläche oder Lehne zu bedecken. Da Du das Handtuch aber auch zum Abwischen Deines Schweißes nutzt, solltest Du nicht vergessen, ein weiteres Handtusch für's Duschen oder die Sauna einzupacken. Wie das Handtuch ist auch eine Trinkflasche im Fitnessstudio unerlässlich. So hast Du in Deinen Pausen die Chance, verlorene Flüssigkeiten, Mineralien und sogar Energie wieder aufzufüllen. Doch denk daran, Plastikflaschen zu verwenden. Glas könnte beim Training zerbrechen und damit eine potentielle Verletzungsgefahr darstellen. Gewichtheber-GürtelDer schicke Gewichtsheber-Gürtel sieht toll aus – lässt er doch jeden Anfänger wir einen Profi wirken, doch aufgepasst: Das Accessoire verschlechtert die Kontrolle und den Muskelbau im Bereich der Lendenwirbelsäule. Viel zu viele Sportler tragen diesen Gürtel ohne sich darüber im Klaren zu sein, dass er den Rumpfmuskeln die Arbeit abnimmt und somit eine starke Körpermitte verhindert. Wenn Du ihn überhaupt nutzen möchtest, dann bitte nur so, wie er gedacht ist: Als Unterstützung und Schutz der Lendenwirbelsäule bei sehr schweren Versuchen im Kreuzheben, Langhantelrudern und Kniebeugen. PulsuhrUm Deine Belastung richtig einschätzen zu können, kann ein Pulsmesser sinnvoll sein. Trotzdem solltest Du es vermeiden, mehr Zeit mit dem Kontrollieren der Herzfrequenz zu verbringen, als mit dem eigentlichen Training. Versuche von Anfang an begleitend zu der technischen Kontrolle ein eigenes Körpergefühl für Belastung und Intensität zu entwickeln, denn Du kennst Dich besser als jedes technische Gerät. MP3-PlayerMusik motiviert und lässt die Zeit schneller vergehen. Daher ist nichts schlimmer, als wenn in Deinem Fitnessstudio Musik läuft, die nicht Deinem Geschmack entspricht. Die logische Konsequenz ist also, die eigenen Liedern auf Deinem Handy oder MP3-Player mitzubringen. Doch vergiss bitte nicht: Nicht jeder mag deine Musik. Stell deshalb die Lautstärke entsprechend ein. Spezielle Kopfhörer mit Halterung hinter den Ohren verhindern, dass Du Die Hörer ständig verlierst. 2012-05-29 09:19:18 http://www.sport-rabatt.de/blog/fitness_fuer_anfaenger_vi_–_bekleidung_und_equipment_367.html Fitness für Anfänger V – Nahrungsergänzungsmittel http://www.sport-rabatt.de/blog/fitness_fuer_anfaenger_v_–_nahrungsergaenzungsmittel_363.html Proteine, Vitamine, Creatin und ndash; Das Geschäft mit Nahrungsergänzungsmitteln boomt und verschafft den Herstellern und Verkäufern Jahr für Jahr Umsätze in unfassbaren Dimensionen. Doch welche Ergänzungsprodukte brauchst Du wirklich? Welchen Effekt haben Pillen, Pulver und Fitnessgetränke? Und sind sie für Fitness-Anfänger wirklich nötig? Bildquellenangabe: manwalk / pixelio.de Um es direkt auszusprechen: Als Anfänger profitierst Du von einer gesunden und ausgewogenen Ernährung deutlich mehr, als von jedem Pulver und jeder Pille. Werbung versucht Dir einzureden, dass Du einen Mangel an Vitaminen hast und unsere Böden heute nicht mehr so reich an Mineralien sind, was sich auf die Qualität von Gemüse und Obst negativ auswirken soll. Doch Fakt ist: In Deutschland leidet kaum ein Mensch an Mangelerscheinungen und ndash; und wenn, dann oftmals nur aufgrund falscher Ernährung. Du kannst Deinen Körper also ohne Probleme über normale Nahrung mit allem versorgen, was er braucht. Dennoch gibt es für Menschen, die regelmäßig und intensiv Sport treiben oder aus diversen Gründen nicht alles essen können/wollen, die Möglichkeit auf Nahrungsergänzungen zurückzugreifen, um ihren Körper mit allen Nährstoffen zu versorgen. Gerade für fortgeschrittene Sportler, die eine bestimmte Grenze überschreiten wollen, sind Nahrungsergänzungsmittel sogar sehr empfehlenswert, bevor sich Frust und Enttäuschung breitmachen und eventuell zu einer unüberlegten Entscheidung führen - etwa Trainingsabbruch oder der Griff zu illegalen, gesundheitsschädigenden Mitteln.Im nachfolgenden Text wollen wir Dir eine Liste der meistverwendeten Nahrungsergänzungsmittel vorstellen und ndash; mit Wirkung und Empfehlung. VitamineWenn Du regelmäßig Obst und Gemüse zu Dir nimmst, leidest Du in der Regel nicht unter einem Mangel an Vitaminen. Jedoch kann eine ergänzende Einnahme bei sehr intensiven und häufigen Sport sinnvoll sein. Besonders Vitamin C, welches cortisolsenkend wirkt und am Aufbau von körpereigenen Steroid-Hormonen beteiligt ist, und Vitamin E, ein starkes Antioxidans, das vor Herz-/Kreislauf-Erkrankungen schützt, sollten dabei zu sich genommen werden. Am sinnvollsten erscheint es uns jedoch, ein Multivitaminpräparat einzunehmen, denn so bist Du mit allen Vitaminen versorgt, die Dein Körper braucht. In den vorgeschriebenen Dosierungen (siehe Packungsaufdruck oder Beipackzettel) sind diese Präparate ungefährlich. Zink und MagnesiumLaut Wissenschaftlern liegt der Bedarf eines Sportlers an den Mineralien Zink und Magnesium bei fast der doppelten Menge von der eines normalen Menschen. Deshalb stellen sie vielleicht das wichtigste Nahrungsergänzungsmittel dar. Beide Präparate erhält man meistens mit dem Vitamin B6, da dieses die Aufnahme der Mineralien im Körper verbessert. Dabei konnten positive Einflüsse auf den Testosteronspiegel, die Wundheilung und das Immunsystem nachgewiesen werden. Genau wie die Vitamine sind Zink und Magnesium in normalen Dosierungen unbedenklich und können nach einer gewissen Trainingszeit eingenommen werden. Anfänger können sie bei Muskelkrämpfen anwenden. Proteine, Aminosäuren und BCAA Proteinpulver gibt es in unterschiedlichen Formen und Preisklassen. Die Bezeichnungen Egg, Whey, Soja, Casein und so weiter unterscheiden sich in ihrer Absorptionszeit und der verwendeten Proteinquelle. Ein Protein besteht aus verschiedenen Aminosäuren und zählt als Baustein allen Lebens. Einige Eiweiße kann unser Körper selbst herstellen, andere müssen von außen zugeführt werden (essentielle Proteine). BCAAs (Branched-Chain Amino Acids; Deutsch verzweigtkettige Aminosäuren) bestehen aus drei dieser essentiellen Aminosäuren: Isoleucin, Leucin und Valin. Wenn Dein Ziel beim Training der Muskelaufbau ist, ist die Verwendung eines einfachen Proteinpulvers oftmals empfehlenswert. Aminosäuren und BCAAs schützen vor allem vor Katabolismus (Muskelabbau), was sie auch für den Ausdauersport interessant macht. In der Regel wird Fitness-Neulingen als Erstes das Proteinpulver nahegelegt. Es ist nicht schädlich, aber trotzdem ist es oftmals nicht nötig, derartiges ab dem ersten Trainingstag zu konsumieren. Allerdings kann das abendliche Ritual des Shake-Trinkens positive Auswirkungen auf Motivation und Psyche haben, da es täglich an das gesetzte Ziel erinnert.L-CarnitinL-Carnitin wird heutzutage gern als der Fettverbrenner schlechthin dargestellt und befindet sich deshalb in fast jedem Fitness-Getränk. Doch die Erfolge dieses Präparats sind höchst umstritten! L-Carnitin wird vom Körper selbst gebildet und transportiert die langkettigen Fettsäuren zu den Muskeln. Deshalb hat es zwar eine tragende Rolle bei der Fettverbrennung, aber ohne entsprechende Bewegung verliert es seine Wirkung. Da es auch über die Nahrung aufgenommen wird, ist eine zusätzliche Gabe unnötig. Spar Dir also Dein Geld und konzentrier Dich lieber auf Dein Training. Creatin Du bist auf der Suche nach legalen Substanzen zur Leistungssteigerung? Dann ist Creatin das Mittel der Wahl. Doch Vorsicht! Eine Studie an älteren Patienten legt nahe, dass die erhöhte Dosierung dieses Nahrungsergänzungsmittel eine Nierenschädigung zur Folge haben kann. Betrachtet man allerdings die Faktoren des Tests (ältere und kranke Menschen), lässt sich wohl im Umkehrschluss folgern, dass Creatin in normaler Dosis und für gesunde Personen ungefährlich ist. Die Nahrungsergänzung mit diesem Mittel führt zu einer erhöhten Speicherung von Creatin und Creatinphosphat in der Muskulatur, was eine Kraftsteigerung und eine Zunahme der fettfreien Körpermasse zur Folge hat. Trotzdem kann es vorkommen, dass Menschen auf eine ergänzende Zufuhr nicht reagieren. Dabei nehmen Wissenschaftler an, dass diese von Natur aus bereits ihr Limit an Speicherkapazität im Muskel erreicht haben.Creatin kannst Du in verschiedenen Kombinationen erwerben - mit Magenschutz, Transportmatrix und noch viele weitere mehr. Diese Kreation sind meistens überteuerter Unsinn. Versuch also zunächst ein Creatinmonohydrat zu Dir zu nehmen, welches in erwärmten Wasser aufgelöst wird und mit etwas Traubensaft dem Körper zugeführt wird. Beta-AlaninDie Aminosäure Beta-Alanin wird nicht für den Aufbau von Proteinen, sondern als Dipeptide (Verbindung zweier Aminosäureresten) verwendet. Es hilft beim Aufbau von Carnosin, welches wiederum einen direkten Einfluss auf den pH-Wert hat. Somit verzögert es die Muskelermüdung und ermöglicht ein längeres, härteres Training. Es steigert also die Kraft, Ausdauer und Muskelmasse. Aktuelle Studien fanden bisher keinerlei Nebenwirkungen der Aminosäure Beta-Alanin, daher ist die Einnahme dieses Nahrungsergänzungsmittels sicher und ungefährlich. Insgesamt gilt: für Anfänger ist kein Supplement dringend notwending, allerdings werden je nach Zielsetzung bei einer längeren Trainingszeit positive Veränderungen mit der Einnahme bestimmter Präparate auftreten. Anfänger sollten sich zunächst noch auf Vitaminpräparate, Zink und Magnesium neschränken, Profis und engagierte Freizeitsportler ziehen aber auch Creatin, Beta-Alanin, Protein, Aminosäuren sowie BCAAs hinzu. 2012-05-24 09:22:01 http://www.sport-rabatt.de/blog/fitness_fuer_anfaenger_v_–_nahrungsergaenzungsmittel_363.html Das Champions League-Finale http://www.sport-rabatt.de/blog/das_champions_league-finale_357.html Quelle: zeit.de Das Champions League-Finale, oder auch der Fußball-Unfall, von Samstag räumt mit gängigen Klischees der Fußballwelt auf: Von wegen der Bessere gewinnt und Engländer können keinen Elfmeter!Es war wie beim Domino: Sie fielen alle nach einander einfach um: Zuerst sackte Bastian Schweinsteiger in sich zusammen und darauf folgten Robben, van Buyten, Timoschtschuk sowie Boateng. So lag eine ganze Fußballmannschaft innerhalb weniger Sekunden um Mittelkreis und ndash; nur Mario Gomez blieben stehen, starrte vor sich hin. Zu den Schiedsrichtern ging ein besiegter Philipp Lahm, gab die Hand: Danke, tschüss! Doch rings um dieses kleine Bayern-Häuflein liefen kreuz und quer freudige Menschen über's Feld: Sie schrien, fielen sich in die Arme und der ein oder andere verlor sogar die ein oder andere Freudenträne und ndash; und das waren die Spieler des FC Chelsea. Sie feierten, weil Didier Drogba ihnen mit dem elften Elfmeter dieses epischen Abends nicht nur den wichtigsten europäischen Vereinspokal und ndash; und zwar die Champions League-Trophäe - gesichert hatte, sondern auch die Fußballwelt auf den Kopf stellte.Der FC Chelsea besiegte den FC Bayern im Champions League-Finale und das ist nicht nur Deutsche eine Misere: Das Problem am Sieg des FC Chelsea ist nicht allein der Sieg des FC Chelsea, sondern vor allem die Art und Weise. Es ist unverdient. Stopp und ndash; es ist mehr als das! Es ist eine Farce. Dass sich die Londoner jetzt die beste Fußballmannschafts Europas nennen dürfen, wird als Fußball-Unfall in die Geschichte der Ballsportart eingehen. Über 120 Minuten lang war der FC Bayern München in jeder Phase besser als die nun erfolgreichste Mannschaft Europas. Als einige Bayern-Spieler vor einer Woche ähnliches nach dem DFB-Pokal-Finale saften, war ein gehöriger Schuss Subjektivität dabei und ndash; doch diesmal nicht! Der Statistikzettel verzeichnete 35 zu 9 Torschüsse, 20 zu 1 Ecken. In keinem Champions League-Spiel dieser Saison schoss der FC Bayern häufiger aufs Tor und trat mehr Ecken als in diesem Finale, nicht mal beim 7:0 gegen Basel und ndash; und trotzdem ging es schief! Nach dem Spiel haderten die Großen des Sports mit dem Schicksal. "Fußball ist einfach nicht gerecht. Unfassbar", sagte der DFB-Präsident Wolfgang Niersbach. "Das war eine der bittersten Niederlagen überhaupt", fügte Bayerns Ehrenpräsident Franz Beckenbauer an. Uli Hoeneß sagte, er wisse noch nicht, wie er das verarbeiten könne. Bayerns Sportdirektor Christian Nerlinger kam sich vor "wie in einem schlechten Film".Doch was bringt alls das Klagen? Der FC Chelsea war bereits mit dem Ziel angereist, möglichst wenig mit dem Fußballspiel zu tun zu haben. Sie lehnten sich in ihren Schaukelstühlen rund um den Strafraum zurück (denn sie sind ja alle schon etwas älter) und schauten sich ihr Endspiel an. Schon in den Halbfinalspielen ging Chelsea so defensiv vor, dass die Künstler vom FC Barcelona irgendwann entnervt den Pinsel in die Ecke schmissen. Auch den FC Bayern ließen die Londoner machen ... Nur im eigenen Strafraum, da war Schluss! Nach dem Spiel konnte sich Chelseas Trainer Roberto Di Matteo so von den englischen Pressevertretern auf die Schultern klopfen lassen, musste aber auch eine kritische Frage beantworten. Warum spielt Deine Mannschaft so unansehnlich? "Man muss das Beste aus dem machen, was man hat. Das haben wir gemacht. Und deshalb waren wir erfolgreich", sagte Di Matteo in freundlichem Ton. "Ich verstehe, dass Sie eine andere Meinung über unser Spiel haben, das akzeptieren wir. Aber ich glaube, unsere Fans sind ziemlich glücklich, dass wir den Pokal gewonnen haben." 2012-05-21 08:25:32 http://www.sport-rabatt.de/blog/das_champions_league-finale_357.html Fitness für Anfänger IV – Der Trainingsplan http://www.sport-rabatt.de/blog/fitness_fuer_anfaenger_iv_–_der_trainingsplan_352.html Die Vielfalt aller Trainingsmöglichkeiten kann einen Beginner anfangs etwas erschlagen. Moderne Fitnessstudios bieten vielfältige Gerade an und verfügen neben einem Freihantelbereich oftmals auch über funktionale Trainingsflächen. So wird der Neuling mit Vibrationstraining, Slingtrainern, Wackelbrettern und vielen mehr regelrecht überfordert – und genau deshalb ist es von Nöten, einen Trainingsplan aufzustellen! Bildquellenangabe: Rainer Sturm / pixelio.de Nach Deiner ersten eigenständigen Orientierung im Studio wächst wahrscheinlich erst einmal die Unsicherheit, da scheinbar jeder anders trainiert. Deshalb neigen viele dazu, sich den Schlankesten, Stärksten oder Breitesten im Raum als Vorbild für seinen eigenen Trainingsplan zu nehmen. Doch vergiss dabei nicht: Diese Personen haben auch einmal klein angefangen und trainieren heute sehr viel anders als in ihrer Anfangszeit! Dasselbe gilt übrigens auch für den beliebten Blick in Fachmagazine und auf die dort abgedruckten Trainingspläne: Egal ob es sich um das Workout eines Profifußballers oder berühmten Bodybuilders handelt: Was für die Besten der Welt funktioniert, kann für Dich selbst doch gerade gut genug sein. Doch denk daran: Hier stehen sich jahrelange berufliche Leistungssportler und untrainierte Anfänger gegenüber.Die Grundlagen beim TrainingWenn Du mit Deinem Training beginnst, liegt das Hauptziel der ersten Wochen vor allem darin, den Körper langsam auf regelmäßiges Training vorzubereiten. Neben den Muskeln müssen sich auch Bänder, Sehnen und zahlreiche weitere Körperteile auf die ungewohnte Belastung einstellen. Verzichtest Du auf solch eine Vorbereistungsphase, riskierst Du unangenehme Verletzungen, die sich definitiv negativ auf die Motivation auswirken. Aus diesem Grund solltest Du am Anfang einfach alles vergessen, was Du von Bekannten oder aus Zeitungen über Intensitätstechniken, Splittraining, Trainingssysteme usw. gelesen hast. In den ersten zwei Monaten startest Du einfach mit einem Ganzkörpertraining und einfachen Winderholungszahlen im Kraftausdauerbereich. Dieses Training kombinierst Du einfach mit einem moderaten Ausdauertraining und schon baut der Körper (fast) von alleine Muskeln auf und Fett ab. Nach dem Sport musst Du Deinem Körper allerdings ausreichend Ruhe und Regenerationszeit gönnen – denn Engagement in in allen Ehren, aber zwei bis drei Trainingseinheiten pro Woche reichen anfangs völlig aus. Wichtig für Deine Fitness ist, dass Du Deine Trainingseinheiten konstant und langfristig planst. Dein Ziel sollte es sein, 20 Jahre lang zweimal die Woche zu trainieren, anstatt einen Monat lang jeden Tag und danach nur noch einen Tag im Monat. Die richtigen Übungen auswählenBeim Auswählen der ersten Übungen solltest Du Dich auf große Muskelgruppen und Bewegungsabläufe konzentrieren, die im Idealfall gleich mehrere Gelenke beanspruchen. So hast Du die Möglichkeit, nicht nur Zeit zu sparen, sondern auch eine bessere intermuskuläre Koordination aufzubauen. Das bedeutet; Verzichte auf Übungen, die nur die Arme trainieren. Außerdem solltest Du Dich anfangs auf sechs bis acht unterschiedliche Kraftübungen konzentrieren – das reicht vollkommen aus, denn mehr kannst Du Dir wahrscheinlich eh nicht korrekt merken. Außerdem kannst Du so alle Sets ordentlich ausführen und hast auch ind er letzten Übung noch genügend Kraft zum sauberen Trainieren. Übrigens: Ein typischer Anfängerfehler ist übermäßiges Bauchmuskeltraining. Der Gedankengang scheint zumindest logisch: Wenn der Bauch kleiner und straffer werden soll, belastest Du diese Region besonders starkt. Doch aufgepasst: Intensives Bauchtraining führt nicht automatisch zum Abbau des Bauchfetts, welches die unschöne Form ausmacht. Der Körper sucht sich selbst aus, welches Fettdepot er zuerst abbaut – unabhängig von den trainierten Muskeln. Die einzige Lösung gegen einen dicken Bauch ist also: So viel Energie verbrauchen wie möglich und dauerhaft ein leichtes Kaloriendefizit erreichen. Klingt schwierig? Muss es gar nicht sein! Da große Muskelgruppen, wie beispielsweise die Beine, mehr Energie verbrauchen als andere, ist ein Beintraning für einen flachen Bauch effektiver als anstrengende Bauchübungen. Dennoch sind auch diese wichtige – denn für eine gesunde Haltung und einen starken Rücken sind sie unerlässlich. Starte Dein Training mit leichter Intensität und einem Satz pro Übung in der ersten Woche. Steigere das Ganze in Woche zwei auf zwei Sätze und in der dritten Woche anschließend auf drei Sätze. Wähle für jede Übung ein Gewicht, mit dem Du gut 15 bis 20 Wiederholungen schaffst und versuche zuerst, dieses Gewicht in allen Sätzen beizubehalten. Ab Woche vier steigerst Du dann das Gewicht in kleinen Schritten – aber nur soweit, solange Du sauber die geforderteten Wiederholungszahlen ausführen kannst. Die Bewegungsgeschwindigkeit für die verschiedenen Übungen solltest Du nach Möglichkeit an Deinen normalen Atemrhythmus anpassen. Damit solltest Du bei etwa zwei bis drei Sekunden pro Hin- und Rückweg liegen. Bevor die Bewegung startet kannst Du so die Übung einmal im Kopf durchgehen und tief Luft holen. Fange dann mit dem Ausatmen an – so atmest Du immer in die Belastungs aus und nutzt gleich zu Beginn die richtige Atemtechnik. Noch ein kleiner Hinweis: Wegen der Ermüdung der Muskeln ist es ganz normal, dass Du im ersten Trainingssatz vielleicht 20 Wiederholungen schaffst, im zweiten anschließend nur noch 17 und dann 15. Denk von Anfang an daran, dass das ausgesuchte Gewicht nur ein Mittel zum Zweck ist. Reduziere es also im letzten Satz ruhig, wenn Du sonst keine 15 Ausführungen mehr schaffst. Wichtig ist beim Sport nur, dass Du dass Du den trainierten Muskel spürst und ermüdest – wie viele Kilos Du bewegst, ist vollkommen egal. Bildquellenangabe: Rainer Sturm / pixelio.de Das Training an sichIn den ersten vier Wochen startest Du mit einem sanften Krafttraining. Das bedeutet, Du trainierst nicht bis zum Maximum – spar Dir also ein bis zwei mögliche Wiederholungen auf. Ab Woche Fünf tastest Du Dich dann langsam an Dein Limit heran. Bekämpfe den inneren Schweinehund und lass Deinen Kopf nicht über den Körper siegen! Es sind Dein Wille und Deine Konzentration, die ein gutes Training ausmachen! Mit freien Übungen förderst Du Haltung, Koordination und Balance. So stabilisierst Du mehr Muskeln als an Maschinen und trainierst ein Stück effektiver. Trotzdem raten führende Experten Anfängern in der ersten Zeit von freien Übungen ab. Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, Hanteltraining und Sport mit Ringen, Seilen, Brettern etc. Stellen auch später eine hervorragende Auswahl an Übungen dar. So wirst Du ein neues Trainingserlebnis erfahren und ungeahnte Beanspruchen spüren. Doch diese Übungen können zu Beginn schnell überfordern, dann sowohl Belastungen als auch Technik sind oft einfach zu schwer. An einer Maschine sitzt Du an einer festen Lehne, stellst vielleicht ein/zwei Kleinigkeiten ein, deren Position Dir vorher erklärt werden und schon kannst Du Doch auf eine ausgeführte Bewegung konzentrieren. So ist das Fehlerpotential genauso gering, wie die Verletzungsgefahr. Nutze das für einen sauberen Trainingsstart! Für ein Ausdauertraining wählst Du einfach ein Gerät im Stehen – denn sitzend verbringen wir definitiv schon genug Zeit, egal ob im Büro oder vor'm Fernseher. Entscheide Dich dabei für ein leichtes bis mittleres Niveau und versuche Deine Gesamtdauer zu verbessern. In der ersten Woche heißt das Ziel 20 Minuten. Reguliere die Anstrengung dabei so, dass diese Zeit möglich ist. Notfalls gehst Du einfach langsam spazieren. Steige dann langsam Woche für Woche die Zeit. Eine halbe Stunde sollte nach einem Monat regelmäßigen Trainings machbar sein. Kontrolliere dabei die Belastung mittels der Herzfrequenz und Deinem eigenen Belastungsempfinden. Langfristig ist eine gute Selbstkontrolle nämlich mehr wert als eine Puls-Uhr. Als Faustformel für Deine Herzfrequenz gilt: 220 minus Lebensalter mal 0,6. Damit liegst Du etwa bei 60 Prozent der maximalen Werte – aber aufgepasst! Solche Formeln sind ungenaue Durchschnittswerte. Es kommt also auch vor, dass kerngesunde Menschen aus diesem Rahmen ausbrechen. Arbeite deshalb zusätzlich mit Deinem eigenen Empfinden. Noch ein Tipp: Nach acht bis zwölf Wochen sollte Dein Trainingsplan unbedingt erneuert werden. Denn nur so, richtet sich Dein Trainingsplan nach Deinem individuellen Fokus und Deinen Leistungen. Das soll es erstmal gewesen sein – denn Deinen persönlichen Trainingsplan kannst nur Du allein aufstellen. Nächste Woche beschäftigen wir uns dann mit Nahrungsergänzungsmitteln – denn vielleicht steigern diese Deine Ausdauer und helfen Dir beim schnelleren Abnehmen?! 2012-05-14 09:36:01 http://www.sport-rabatt.de/blog/fitness_fuer_anfaenger_iv_–_der_trainingsplan_352.html Fitness für Anfänger III - Die Ernährung http://www.sport-rabatt.de/blog/fitness_fuer_anfaenger_iii_-_die_ernaehrung_344.html Im dritten Teil unserer Blogserie 'Fitness für Anfänger' wollen wir Dir einiges über gesunde Ernährung erläutern – Von allgemeinen Grundlagen bis hin zu bestimmten Bestandteilen unserer Nahrung wollen wir Dir hier einiges Wissenswertes über einen der wichtigsten Fitmacher erklären, dem Essen. Bei vielen Sportanfängern geht mit dem Wunsch nach Veränderung und der Anmeldung in einem Fitnessstudio ein allgemeines Umdenken einher. So reduzieren sie den ständigen Alkoholkonsum, hören auf mit Rauchen oder naschen einfach weniger. Bereiche vom Abnehmen über Muskelwachstum und Leistungssteigerung bis hin zum Wohlbefinden sind alles Aspekte, die Du mit einer gesunden Ernährung positiv beeinflussen kannst – und das lohnt sich richtig! Die Wahl Deiner Lebensmittel ist also nicht nur für Übergewichtige oder Abnehmwillige von Bedeutung. Bei der richtigen Ernährung sind vor allem die Vorlieben des einzelnen Menschen zu beachten. Der passende Speiseplan ist also von der Person an sich abhängig – von möglichen Allergien, gesundheitlichen Voraussetzungen, der Schnelligkeit des Stoffwechsels, der inneren Einstellung und so weiter. Diese Einführung in die Ernährung soll Dir aufgrund dessen allgemeine Grundlagen und einige Tipps für den Alltag aufzeigen, ohne Dich mit exakten Vorgaben einzuschränken. Solltest Du Dich auch weiterhin für dieses Thema interessieren, ist es daher sinnvoll, es in einem persönlichen Gespräch mit einem Ernährungsberater zu vertiefen.Allgemeine GrundlagenBevor wir beginnen, darüber nachzudenken, was wir essen und was nicht, sollten wir uns zuerst mit unserem Körper beschäftigen. Dieser verbraucht laufend Energie, selbst im Schlaf oder in absoluten Phasen des Nichts-Tuns. Die Menge an Energie, die wir in 24 Stunden im Liegen verbrauchen würden, um Grundfunktionen aufrecht zu erhalten, ist der sogenannte Grundumsatz und wird in Kalorien oder Joule angegeben. Durch Bewegung, Arbeit und Sport erhöht sich dieser Wert um den Arbeitsverbrauch. Die Kombination beider Werte stellt somit den Gesamtbedarf an Energie dar. So kannst Du davon ausgehen, dass ein Mensch zunimmt, wenn die zugeführte Energie über dem Gesamtbedarf liegt und es im Umkehrfall zu einer Gewichtsabnahme kommt. Proteine, Kohlenhydrate, Fette und Alkohole sind die Energieträger in unserer Nahrung. Während Proteine und Kohlenhydrate pro Gramm etwa 4,2 Kilokalorien (kcal) liefern, bringt Alkohol 7 kcal und Fett sogar ganze 9 kcal mit sich. Neben den Energieträgern beinhaltet unsere Nahrung noch Vitamine, Ballaststoffe, Mineralien und Spurenelemente. Diese Inhaltsstoffe spielen eine wichtige Rolle für unsere Gesundheit und müssen in gewissen Maßen täglich zugeführt werden. Wenn Du abnehmen möchtest, solltest Du die Zahl der aufgenommenen Kalorien reduzieren. Achte jedoch darauf, bei einer Kalorienreduktion nicht unter den Grundbedarf zu rutschen, denn wenn der Körper zu wenig Energie für seine Grundfunktionen erhält, reduziert er seinen Bedarf. So läuft er auf Sparflamme und der Grundumsatz sinkt dauerhaft – und genau daraus resultiert der bösartige Jojo-Effekt, vor dem sich viele Abnehmwillige fürchten. Wenn Du nicht abnehmen, sondern Muskeln aufbauen möchtest, solltest Du mehr Energie zu Dir nehmen, als Dein Körper braucht. Trotzdem ist ein einfaches Mehr-Essen nicht der richtige Weg, um zu perfekten Muskeln zu kommen – denn dieses führt nur zu unliebsamen Hüftgold. Muskelaufbau ist ein langsamer und langwieriger Prozess, der nur durch Geduld und kontinuierliches Training einen Erfolg verspricht. Übrigens: Je nach Sportart, Ziel, Lebensumstände sowie Körpertyp können Ernährungspläne große Unterschiede aufweisen. Dabei ändert sich das Verhältnis von Eiweißen, Kohlenhydraten und Fetten genauso, wie die zugeführte Menge und der Zeitpunkt zum Essen. Auch die Anzahl der Mahlzeiten variiert stark. Während einige Ernährungspläne tatsächlich nur eine Portion pro Tag vorsehen, können andere Personen sogar sieben Mahlzeiten zu sich nehmen. Bildquellenangabe: Daniel Rennen / pixelio.deBestandteile der NahrungIn diesem Teil des Blogbeitrags wollen wir Dir die Bestandteiler der Nahrung näher bringen, damit Du weißt, was Du eigentlich isst.ProteineProteine sind aus verschiedenen Aminosäuren gebaut und bilden die Basis einer jeden Zelle. Deshalb benötigt sie der Körper nicht nur für den Muskelaufbau, sondern auch zum Aufbau neuer Zellen. Daher ist eine regelmäßige Versorgung des Körpers mit Proteinen unumgänglich. Gute Nahrungsquellen, um diesen Nahrungsbestandteil zu Dir zu nehmen, sind beispielsweise Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte, Bohnen und Tofu. FetteFisch, Nüsse und native Öle sollten Deine bevorzugten Fettquellen darstellen. Vermeide gehärtete Pflanzenfette, die vor allem in Fertigprodukten zu finden sind. Obwohl Fett die höchste Kaloriendichte hat und somit auch schnell dick machen kannst, solltest Du nicht komplett auf die guten Fettquellen verzichten – denn diese sind sehr wichtig für viele Stoffwechselprozesse. Kohlenhydrate In der Ernährung liegen Kohlenhydrate als Einfach-, Mehrfach,- und Vielfachzucker vor. Die letzten müssen vom Körper erst aufgespalten werden und werden deshalb deutlich langsamer verdaut. Sie machen also länger satt, während die einfachen Kohlenhydrate schnell in den Blutkreislauf gelangen und ihre Energie freisetzen. Wer also unterzuckert ist oder in naher Zukunft viel Arbeit verrichtet, kann diese Eigenschaften nutzen. Wenn Du jedoch abends auf der Couch sitzt und etwas zu Dir nehmen willst, stellen sie die falsche Wahl dar. So stehen also Vollkornprodukte auf Deiner Einkaufsliste, während Weizenprodukte und Süßwaren ersatzlos gestrichen werden. Vor einigen Jahren wurden noch Fette für das wachsende Übergewicht der Bevölkerung hauptverantwortlich gemacht. Heute sind Ernährungswissenschaftler jedoch der Meinung, dass der übermäßige Kohlenhydrat-Verzehr schuld an der Misere ist. Versuch deshalb am besten den Zucker-Anteil in Deiner Nahrung zu reduzieren – und achte bei Deinem Einkauf auf kleine Fallen! Weizenbrote werden beispielsweise gerne mit Körnern verkauft, da sie so einen gesünderen Eindruck hinterlassen. Auch Light-Produkte solltest Du lieber stehen lassen, denn diese enthalten für den Geschmack deutlich mehr Zucker als Vollfett-Lebensmittel. GetränkeBeim Trinken solltest Du auf zuckerhaltige Getränke verzichten. Wasser und Tee sollten Deine Standartgetränke sein – denn der Vorteil liegt klar auf der Hand: Ein Liter Wasser verfügt über keinerlei Kalorien und löscht Deinen Durst auf Anhieb. Vergleich das doch einmal mit Cola oder Orangensaft. Bei intensiver sportlicher Belastung oder erhöhtem Kalorienbedarf kannst Du aus Deinem Wasser jedoch eine Fruchtsaftschorle zaubern, um Deinen Körper so Energie wieder zu geben. Auf Alkohol solltest Du ganz verzichten, denn dieser macht nicht nur betrunken, sondern hemmt auch die Wachstumshormonausschüttung und Fettverbrennung. Kaffee hingehen kannst Du am besten schwarz und in Maßen genießen. Die leistungssteigernde Wirkung des Koffeins kannst Du aber nur nutzen, wenn Du durch übermäßigen Konsum noch nicht resistent geworden bist. Vier Alltagstipps für gesunde Ernährung Vergiss Diäten! Klingt blöd, aber ist so: Durch zeitgebundene Diäten, ernährst Du Dich eine Zeit lang richtig, um einige Wochen später einfach in den alten Trott zurückzufallen. So sind der bekannte Jojo-Effekt und Frust vorprogrammiert. Anstatt auf Diäten solltest Du also auf eine langfristige Ernährungsumstellung setzen, um Dich wohl zu fühlen. Und wer fühlt sich schon wohl, wenn er hungert oder sich nur von Kohl ernährt? Für's Büro: Nimm Dein Essen mit auf Arbeit! So umgehst Du es, in kurzen Pausen auf Fast Food-Gerichte, Fertigprodukte oder Süßwaren zurückgreifen zu müssen. Außerdem sparst Du Geld und machst Dir Gedanken über Deine Ernährung – denn dieses Essen musst Du bereits am Vortag planen! Iss mehr Obst und Gemüse. Diese Lebensmittel halten Dich fit, gesund und machen auch noch schlank. Sollte sich in der Nebensaison kein tolles Essen auf dem Markt finden, kannst Du auch gerne zu tiefgefrorenen Obst und Gemüse greifen, denn durch das Schockfrosten der Produkte bleiben wertvolle Vitamine und Ballaststoffe erhalten, die bei langen Transporten in Containern gerne mal verloren gehen. Nimm Dir Zeit und iss bewusst! So weißt Du, welches Essen zu Dir nimmst, wirst schneller satt und lernst, auch kleine Portionen ausgiebig zu genießen. Das war der dritte Beitrag aus unserer Blogreihe 'Fitness für Anfänger' und im vierten Teil ist es nun endlich soweit – es geht an den Sport! Beim nächsten Mal geben wir Dir einen kleinen Überblick, wie Du Deinen eigenen Sportplan erstellst und worauf Du dabei achten solltest. Also sei gespannt! 2012-05-07 09:55:47 http://www.sport-rabatt.de/blog/fitness_fuer_anfaenger_iii_-_die_ernaehrung_344.html Fitness für Anfänger II – Das Fitnessstudio http://www.sport-rabatt.de/blog/fitness_fuer_anfaenger_ii_–_das_fitnessstudio_342.html Du bist motiviert, gesund und hast Deinen aktuellen Ist-Zustand dokumentiert? Dann wird es jetzt Zeit für die Suche nach dem richtigen Fitnessstudio – und dabei helfen wir Dir im zweiten Teil unserer Blogreihe 'Fitness für Anfänger'. Auf der Suche nach dem richtigen Fitnessstudio sind vor allem Deine eigenen Vorlieben und Ansprüche von großer Bedeutung. Ein günstiges Studio muss nicht unbedingt schlecht sein, während eine riesige Ausstattung noch kein Garant für Qualität ist. Denk also vorher darüber nach, was Dir wichtig ist, vom eigenen Trainer über die Vielfalt der Sportgeräte bis hin zur Benutzung der Duschen solltest Du alles genau beachten. Als Anfänger solltest Du vor allem auf den Service, also Kontrolle und Hilfestellungen achtgeben, denn diese schützen Dich vor dem falschen Training und Verletzungen. Doch was braucht eigentlich ein gutes Fitnessstudio? Besonders viel Wert legen solltest Du auf den Service (sprich Empfang, die Betreuung, Hygiene im Studio usw.), das Angebot (Geräte-Ausstattung, zusätzliche Kurse, Wellnessbereich...), die Öffnungszeiten und natürlich auf den Preis. Trotzdem musst Du bei diesen Themen meistens Kompromisse eingehen. So kostet ein Studio mit einem breiten Kursangebot und Top-Service meistens etwas mehr, als eines, in dem nur Fitnessgeräte stehen. Also, überleg Dir gut: Was ist für Dich besonders wichtig? Im folgenden Text stellen wir Dir verschiedene Modelle vor, die in einigen Fitness-Clubs umgesetzt werden. Jedes Format bedient ein anderes Klientel an Nutzern und hat somit seine ganz eigene Daseinsberechtigung. Um Dir die Orientierung über die verschiedenen Studios zu erleichtern, haben wir ein kleines Punktesystem eingeführt, dass Dir hilft, die verschiedenen Modelle einzuschätzen. Aber aufgepasst: Je nach Anbieter und Gegend kann es natürlich auch in den unterschiedlichen Fitnessstudios starke Unterschiede geben. Bei unserem Punktesystem kann ein Fitnessstudio minimal einen Punkt und maximal drei Punkte auf jede Kategorie bekommen.Bildquellenangabe: Rainer Sturm / pixelio.de Der Fitness-Discounter In Deutschland gibt es zahlreiche Fitness-Ketten (wie beispielsweise McFit) im Discount-Bereich, die ein monatliches Training für unter 20 EUR anbieten. Solche Studios finanzieren sich über die Masse an Trainierenden, so dass es zu Stoßzeiten, wie nach dem Feierabend und am frühen Abend, recht voll werden kann. Die Ausstattung des Discounters ist meist qualitativ hochwertig und kann sich sehen lassen. Trotzdem müssen im Bereich Service Abstriche gemacht werden – Betreuung und Hygiene rücken aufgrund des günstigen Mitgliedsbeitrags in den Hintergrund. Auch Kurse und Ruhebereiche sucht man oftmals vergebens. Beim Fitness-Discounter solltest Du außerdem auf versteckte Kosten achten. Wenn Du ständig einen Euro für das Duschen zuzahlst oder einen Schrank mietest, der 10 EUR im Monat kostet, bist Du schnell im Preisbereich eines anderen und vielleicht hochwertigerem Studios. Doch eins soll noch gesagt sein: Wenn Du weißt, was Du tust, ist dieses Studio sicher eine gute Alternative im Gegensatz zu anderen, da es mit Öffnungszeiten rund um die Uhr punkten kann. Solltest Du allerdings Wert auf soziale Kontakte und eine schöne Atmosphäre legen, bist Du im Fitness-Discounter falsch. Zusammengefasst:Preis: 3 PunkteService: 1 PunkteAngebot: 1,5 PunkteÖffnungszeiten: 3 PunkteDas All-Inclusive-FitnessstudioIm All-Inclusive-Fitnessstudio ist – wie der Name schon sagt – alles mit drin! Sauna, Solarium, Sportkurse, Getränke und perfekte Betreuung müssen nicht extra gezahlt werden. Auch die Qualität und Quantität der Ausstattung spricht wirklich für sich. Doch in diesem Modell liegen die Tücken im Detail: Der Preis ist in diesem Fitnessstudio-Konzept nicht verhandelbar. Egal ob Du die Sauna nutzt oder nicht: Bezahlen musst Du sie auf jeden Fall. Wenn Du allerdings vorhast, das gesamte Angebot des Studios regelmäßig zu nutzen, solltest Du zumindest mal an einem Probetraining teilnehmen und einen Blick in den Fitness-Club riskieren. Viele Details können im All-Inclusive-Fitnessstudio jedoch nach Anbieter und Gegend stark variieren. Zusammengefasst:Preis: 1,5 PunkteService: 2 PunkteAngebot: 3 PunkteÖffnungszeiten: 1,5 PunkteDas DamenfitnessstudioWie der Name des Damenfitnessstudios schon sagt, handelt es sich hierbei um einen Fitness-Club nur für Frauen. Diese sind in der Regel kleine Anlagen, die mit einem auf Damen zugeschnitten Kursprogramm, wie Bauch-Beine-Po und Yoga, zu punkten wissen. Wegen der geringen Größe dieses Fitnessstudios ist das Angebot meistens eingeschränkt. Wer allerdings gerne unter sich bleibt und lieber nur mit Frauen trainiert, ist in dem Damenfitnessclub gut aufgehoben. Zusammengefasst:Preis: 1,5 PunkteService: 2,5 PunkteAngebot: 1,5 PunkteÖffnungszeiten: 1,5 PunkteDas Personal-Training-FitnessstudioDas Personal-Training-Fitnessstudio bietet Dir für einen hohen Monatsbeitrag ein individuelles ziel- und ergebnisorientiertes Training. In dieses Modell zählen auch Clubs, die sich auf eine bestimmte Trainingsart wie Vibration oder TRX spezialisiert haben. Die intensive Eins-zu-Eins-Betreuung wird Dich sicher überzeugen und schnelle Erfolge zu Tage bringen. Kurse und soziale Kontakte suchst Du in diesem Fitnessstudio allerdings vergeblich. Zusammengefasst:Preis: 1Service: 3Angebot: 1,5Öffnungszeiten: 1Das KursfitnessstudioIm Kursstudio gibt es keine Einzelbetreuung. Alles konzentriert sich beim Training auf das Wir-Gefühl und ein Gruppenerlebnis. Solche Studios sind, trotz des mäßigen Angebots, preislich im oberen Sortiment anzusiedeln. In einem Kursfitnessstudio wirst Du weder Geräte, noch Saunen oder Wellnessbereiche vorfinden. Zum Knüpfen sozialer Kontakte ist dieser Club allerdings ideal. Außerdem motiviert es, am Ball zu bleiben. Zusammengefasst:Preis: 1,5Service: 2,5Angebot: 1,5Öffnungszeiten: 1Bildquellenangabe: Rainer Sturm / pixelio.deDieser kurze Einblick in die Welt der Fitnessstudios hat Dir hoffentlich einen Überblick über aktuelle Club-Modelle geliefert. Unterscheiden kannst Du die Studios jedoch auch in die Art der Bezahlung. So hast Du meistens die Wahl zwischen All-Inclusive Angeboten (also einen Preis für alles) oder einem normalen Basispreis plus Zusatzkosten für Getränke, Solarium und so weiter. Heutzutage bieten auch viele Fitnessstudios ein Bausteinprinzip an. Das bedeutet, Du bezahlst einen Grundbeitrag für Service und Hygiene und kannst dann nach Bedarf Kurse, Geräte-Training, Wellnessbereich, Getränke oder Betreuung hinzubuchen. Doch welches Studio darf es nun für Dich sein? Nun, das musst Du ganz allein entscheiden – Hauptsache Du fühlst Dich wohl, denn das ist die ideale Voraussetzung für ein motiviertes und langfristiges Training.Im nächsten Teil unserer Blogreihe 'Fitness für Anfänger' beschäftigen wir uns mit richtiger Ernährung – denn bevor es ans Training geht, muss natürlich genug Energie für ausdauernden Sport gesammelt werden. Und bis dahin: Such Dir schon einmal Dein neues Fitnessstudio aus! 2012-05-04 10:37:17 http://www.sport-rabatt.de/blog/fitness_fuer_anfaenger_ii_–_das_fitnessstudio_342.html Fitness für Anfänger I – Grundlagen http://www.sport-rabatt.de/blog/fitness_fuer_anfaenger_i_–_grundlagen_341.html Der Sommer kommt immer näher! Genau jetzt haben viele das Bedürfnis, zu trainieren, ihren Körper zu stählen oder einfach nur Muskeln aufzubauen. Doch wie funktioniert das richtig? Worauf muss man achten? Wie fängt man am besten an? Diese und andere Fragen beantworten wir Dir in unserer mehrteiligen Serie 'Fitness für Anfänger', damit Du pünktlich zur Strand-Saison den Wunsch von einem Traumkörper erfüllen kannst. Bildquellenangabe: Rainer Sturm / pixelio.deEs gibt viele und sehr unterschiedliche Gründe, warum Menschen mit einem Fitnesstraining anfangen wollen. Egal, ob Dein Rücken schmerzt, Dir die Extra-Pfunde an den Hüften langsam zu viel werden, Du die Treppen vor der Haustür mit Leichtigkeit nehmen willst oder Du Dich sogar für Deine dünnen Arme schämst - Die Frage vor dem Training ist immer die gleiche: Wie fängt man an? In dieser Blogreihe helfen wir Dir, die ersten Hürden zu nehmen, damit Du bei einem effektiven Training durchstarten kannst. Im Laufe der Serie werden wir auf die Frage nach dem passenden Fitnessstudio eingehen, über Grundlagen der Ernährung philosophieren, erste Trainingspläne erstellen und noch vieles mehr. So hast Du am Ende dieser Blogreihe ein fundiertes Grundwissen zum Thema 'Sport und Gesunde Ernährung' und kannst direkt durchstarten. Ansporn und MotivationGanz am Anfang – noch lange, bevor Du die erste Hantel bewegen oder den Laufschuh schnüren wirst – solltest Du über Deine eigene Einstellung nachdenken. Willst Du den Sport wirklich regelmäßig durchführen? Kein Trainingsprogramm der Welt kann große oder kleine Ergebnisse erzielen, wenn es nicht regelmäßig ausgeführt wird. Kannst Du die nötigen Voraussetzen schaffen, um mindestens zweimal die Woche Deinem Training nachzugehen? Du kannst es, wenn Du es willst! Dabei sollten weder Dein Arzt noch Dein Partner der Antrieb zum Sport treiben sein, die Motivation sollte ganz allein von Dir kommen – denn andernfalls hältst Du wahrscheinlich nicht lange durch. Ziel Deines Sports sollte ein wirklich langfristiges Training (sprich über Jahre hinweg) sein, damit Du die erlangten Erfolge auch erhalten kannst. Bewegung sollte zu einem selbstverständlichen und wichtigen Teil Deines Lebens werden, denn sie liegt in der Natur des Menschen. Sport macht Dich gesünder, glücklicher und ausgeglichener. GesundheitDer erste Schritt ist getan: Du hast den Kampf gegen den inneren Schweinehund überstanden und möchtest aus eigenem Wunsch ein Fitnesstraining starten. Genau jetzt sollte ein Arztbesuch eingeplant werden. Natürlich bist Du nicht krank, aber egal, wie gut Du Dich fühlst: Wenn Du noch nie Sport gemacht oder länger pausiert hast, ist ein Gesundheitscheck ein Muss, um herauszufinden, wie fit Du wirklich bist. Der Test wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit positiv ausfallen, aber trotzdem: Vor einer langen Autofahrt (beispielsweise in den Urlaub) kontrolliert man doch auch den Luftdruck und das Kühlwasser – Sollte unser Körper nicht mindestens die gleiche Behandlung wie das Auto erfahren?Bildquellenangabe: Petra Bork / pixelio.deDokumentationBevor es jetzt endlich an das richtige Training geht, haben wir noch einen kleinen Tipp für Dich: Halte Deinen eigenen Ist-Zustand dokumentarisch fest. Dies kannst Du mit Fotos verbinden, durch die Messung des Bauchumfangs oder des Gewichts erreichen und sogar in einem Tagebuch festhalten. So kannst Du ergebnisorientiert trainieren und wirst Dein Ziel nicht aus den Augen verlieren. In den nächsten Monaten und Jahren werden Rückschläge auf Dich zukommen – diese sind normal und unumgänglich. Doch genau in diesen Momenten helfen alte Erinnerungen, um am Ball zu bleiben. Mach Dir selbst bewusst, in welchen Zustand Du nie wieder zurückkehren willst. Zusätzlich hast Du so die Möglichkeit, Deine Erfolge viel besser festzustellen, denn die Eigenwahrnehmung ist meistens kritischer als die Realität.So, und jetzt: Auf zum Training – womöglich sogar im Fitnessstudio? Doch welche ist das Beste für Dich? Diese Frage klären wir im nächsten Blogbeitrag unserer Reihe 'Fitness für Anfänger'. Und bis dahin: Geh doch einfach mal zu Fuß zur Arbeit oder nutz die Treppen anstatt den Aufzug, so erreichst Du auch schon kleine Ziele! 2012-05-03 08:51:53 http://www.sport-rabatt.de/blog/fitness_fuer_anfaenger_i_–_grundlagen_341.html FC Bayern macht CL-Heimfinale perfekt http://www.sport-rabatt.de/blog/fc_bayern_macht_cl-heimfinale_perfekt_336.html Quelle: gmx.deDer Traum vom Champions League-Endspiel im eigenen Stadion ist für den FC Bayern München wahr geworden – durch ein spannendes Turnier und einem aufreibenden Elfmeter-Schießen gegen Real Madrid. Das Team von Jupp Heynckes zog trotz eines kurzzeitigen Rückstands von 0:2 mit einem 3:1 Elfmeterschießen zum vierten Mal nach 1999, 2001 und 2010 in das Finale der Champions League ein. Am 19. Mai 2012 treffen sie so in München auf den letzten Gegner, den FC Chelsea. Ihren bisher letzten Elfmetersieg im Europacup hatten die Münchner zuvor im Königsklassen-Endspiel 2001 gegen den FC Valencia geholt.Während die Bayern-Schützen David Alaba, Mario Gomez und Bastian Schweinsteiger trafen, avancierte der 26-jährige Torhüter Manuel Neuer, der die Schüsse von Cristiano Ronaldo und Kaká gekonnt parierte. Doch trotzdem war nicht alles gold, was glänzt. Toni Kroos und Philipp Lahm vergaben auf dem Platz die ein oder andere Chance. "Als der Lahm verschossen hat, habe ich gedacht, ich sterbe", gestand Bayern-Präsident Uli Hoeneß von der dramatischen Entscheidung gezeichnet ein. "Wir sind wahnsinnig glücklich, wahnsinnig stolz. Die Mannschaft hat Unglaubliches geleistet, das war fantastisch", lobte Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge. "Das war Werbung auf höchstem Niveau für den Fußball."Die Bayern behielten die Nerven – trotz des schnellen Rückstandes durch zwei Tore von Cristiano Ronaldo – und kamen vor 80 000 Zuschauern im ausverkauften Bernabeu-Stadion durch Arjen Robben (27./Foulelfmeter) zum 1:2. Damit herrschte nach dem 2:1-Hinspielsieg der Münchner Gleichstand. Fehlen werden dem deutschen Rekordmeister im Endspiel David Alaba, Luiz Gustavo und Holger Badstuber, die ihre dritte Gelbe Karte im Wettbewerb sahen. "Das war eine magische Nacht. Wir haben nur in den ersten 15 Minuten große Schwierigkeiten gehabt. Danach hat die Mannschaft allmählich das Kommando übernommen. Wir haben über weite Strecken überragenden Fußball geboten", konstatierte Heynckes. 2012-04-26 08:40:37 http://www.sport-rabatt.de/blog/fc_bayern_macht_cl-heimfinale_perfekt_336.html